exp.wiki NEU
WICHTIG: Das exp.wiki wurde aktualisiert und ist ab sofort unter einer neuen Adresse zu erreichen: https://exparch-www.uibk.ac.at/testwiki
Bitte das Anlegen neuer Seiten oder die Änderungen bestehender ab sofort ausschließlich dort durchführen.
Bestehende Projektseiten wurden/werden migriert und sind auch auf der neuen Plattform vorhanden.

The unrentables

Aus exp.wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

von Ivan Niedermair

In einem Essay schreibt Charles Chahwan, ein libanesischer Schriftsteller, über ein Gefühl das sich mit dem Krieg Israels gegen die Hisbollah zumindest unter vielen Intellektuellen seines Landes breit gemacht hat: ein Gefühl des Übergangenwerdens durch externe Machtfaktoren die dem Libanon im Streben nach ihren Utopien in den Rücken fallen. Er macht den Vorschlag, die Libanesen sollten ihr Land mietbar machen für Länder, die gerade gegeneinander Krieg führen wollen und für die Dauer des Krieges in die jeweiligen Länder auswandern um nachher wieder heil zurückzukehren. Es geht um ein Herausgerissenwerden aus der eigenen Unbeteiligung hinein in eine Situation, in der man sich auf keine der möglichen Seiten stellen kann, da man für jede von ihnen nur Mittel zum Zweck ist. Das ist der dystopische Moment: ein Moment der totalen Unklarheit, ich bin mietbar für jeden und alles, d.h. aufladbar mit jeglicher Utopie. Ich bin mietbar im gemieteten Land und wenn ich Architektur als Container für Utopien, Ideale, Identifikation etc. begreife, auch in der gemieteten Stadt. Ich brauche den unmietbaren Raum, den unrentable space.


The Unrentable Game.

Wenn alles mietbar bzw. gemietet ist, wo kann ich angreifen um den unmietbaren raum entstehen zu lassen, ohne die gemieteten Strukturen direkt zu transformieren und damit ihr Verhältnis untereinander zu beeinflussen? Es beginnt die Suche nach Verbindungsgliedern der gemieteten Strukturen, nach Komponenten die von allen geduldet werden weil sie eine ganz bestimmte Funktion, Dienstleistung erfüllen. Effizienz bedeutet Exsitenzberechtigung. Warum nicht ihre Funktion entfremden bzw. durch eine neue erweitern, damit ihre Effizienz mindern und in Folge indirekt auch die Effizienz der sie umgebenden mietbaren Strukturen?

Um Videos und Medieninhalte sehen zu können, registrieren Sie sich bitte und loggen Sie sich ein.


THE UNRENTABLE GAME.swf

The Unrentables playing live!

Diese Verbindungsglieder haben also das Potezial unmietbar zu werden, indem sie für einen Augenblick aus dem Zwang ihrer Dienstleistung befreit werden. Der Akt der Befreiung muss erst in den richtigen Kontext gestellt werden, um als solcher wahrgenommen zu werden: www.unrentable.net.

Erst dadurch wird das Unmietbare aktiviert und erkennbar; die Aktion in der Realität, die nur einen Moment lang andauert, addiert mit der virtuellen Umgebung die sie erst aktiviert, „Sinn“ verleiht, ergibt den unmietbaren Raum, ein unzerstörbares Anti-Monument.


zurück zur Liste der Studentenprojekte

Attribute

Niedermair Ivan | Thorsen Kjetil Troi Valentine, Ender Ursula | E6 | The unrentables | Visionary Dystopia | 06WS | Bild:E6 IvanNiedermair02.jpg | a

Fakten zu The unrentablesRDF-Feed
BetreuerThorsen Kjetil  +, Troi Valentine  + und Ender Ursula  +
ImageE6 IvanNiedermair02.jpg  +
LVE6  +
Semester06WS  +
ThemaVisionary Dystopia  +
TitelThe unrentables  +
VerfasserNiedermair Ivan  +
Zuordnunga  +
Persönliche Werkzeuge