exp.wiki NEU
WICHTIG: Das exp.wiki wurde aktualisiert und ist ab sofort unter einer neuen Adresse zu erreichen: https://exparch-www.uibk.ac.at/testwiki
Bitte das Anlegen neuer Seiten oder die Änderungen bestehender ab sofort ausschließlich dort durchführen.
Bestehende Projektseiten wurden/werden migriert und sind auch auf der neuen Plattform vorhanden.

Tate Modern

Aus exp.wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Architekt Herzog & de Meuron Architekten GmbH AG, Basel
Detail
Fertigstellung Kraftwerk von Giles Gilbert Scotts 1962, Erweiterung durch Herzog & de Meuron: 2000
Image Bild:Tate-Modern-Thames-224.jpg
Ingenieur Ove Arup + Partner, London: John Hirst, Tony Marriott, Andy Sedgwick (Tragwerk, Licht und Akustik)
Auftraggeber Tate Gallery, London
Ort Bankside, Sumner Street, London
Primärtragstruktur Stahlkonstruktion
Gebäudetyp Kulturbauten
Aussenansicht
Innenansicht

Herzog & de Meuron, 2000

Tate Modern Gallery

Bankside 53 SE1 9TG London Kontaktdaten E-Mail: visiting.modern@tate.org.uk www.tate.org.uk Öffnungszeiten Mo-Do, So: 10:00 - 18:00 Fr, Sa: 10:00 - 22:00


Inhaltsverzeichnis

Allgemein

1994 gewannen Herzog & de Meuron gegen 147 Konkurrenten den Wettbewerb für den Umbau des alten Ölkraftwerks von Sir Giles Gilbert Scott [gebaut 1947-63, stillgelegt 1981] am Südufer der Themse zum Museum für Moderne Kunst. Ausschlaggebend für den Zuschlag war, dass der Beitrag von HdM vorsah den industriellen Charakter des Gebäudes so weit wie möglich zu erhalten. Das ehemalige Kraftwerk bestand aus einer 35m hohen und 152m langen Turbinenhalle und dem in Längsrichtung anschließenden Kesselhaus.

Gebäude Beschreibung

In der Turbinenhalle liegt heute die große Zugangsrampe, die sich wie eine öffentliche Piazza von Westen in das Museum schiebt. Der gigantische Raum bietet die Möglichkeiten riesige Skulpturen und Installationen auszustellen. Im ehemaligen Kesselhaus erstrecken sich über die ganze Gebäudelänge auf drei Etagen die eigentlichen Galerieräume: 2 Geschosse für die Tate Collection, die Kunst von 1900 bis zur Gegenwart umfasst , eine Etage für Wechselausstellungen.

Im Unter-und Erdgeschoss befinden sich ein Museumsshop, ein Café. und Vortrags-und Seminarräume. Dem Dach wurde ein zweigeschossiges gläsernes Penthouse aufgesetzt in dem ein Restaurant und die nur „Freunden der Tate Modern“ zugänglichen „Memberrooms“ mit Terrassen liegen.

Beide bieten einen phantastischen Blick auf die City von London, die Themse und die St- Paul`s Cathedral. Das Gebäude hat eine Gesamtfläche von 547m² und wurde für 81 Millionen Pfund [ 125 Mill. €] umgebaut. Der 99m hohe Schornstein mit dem Swiss Light von Michael Craig-Martin und das „Lightbeam“ genannte Penthouse sind zum nächtlichen Wahrzeichen in London geworden.

Jährlich werden im Rahmen der von Unilever gesponserten Unilever Series Künstler beauftragt die Turbinenhalle zu bespielen. Zu den spektakulärsten Installationen in dieser Reihe gehört das „weather project“ von Olafur Eliasson und die Installation „Marsyas“ von Anish Kapoor.

Bankside London SE1 9TG

Hinkommen: U-Bahn Southwark oder Blackfriars

Reinkommen: So. - Do. 10.00 - 18.00 Uhr Fr. - Sa 10.00 - 22.00 Uhr

Fotos

Literatur

DETAIL, Jg. 40 (2000), Nr.4, S.613-617, Abb. RSWB

Institutsbibliothek:

  • Herzog & DE Meuron; elcroquis 2003
    AEL-020 spanisch ISBN 84-88386-27-3 T 21100/109-110
  • herzog&de meuron 1981-2000; el croquis 60+84 2003
    AEL-030 spanisch / englisch ISBN 84-88386-15-X T 58116
  • herzog&de meuron 1998-2002; el croquis 109-110 2003
    AEL-031 spanisch / englisch ISBN 84-88386-27-3 T 21100/109/110


Video Vortrag

Lageplan

Schlagwörter

Revitalisierung, Turbinenhalle, Industriegebäude, Museum, London


Weblinks und Quellen

http://www.baunetzwissen.de/objektartikel/Treppen_Tate-Gallery-of-Modern-Art-in-London_73134.html http://de.wikipedia.org/wiki/Tate_Gallery_of_Modern_Art http://www.holidaycheck.de/reisetipp-Reiseinformationen+Tate+Modern-zid_16645.html


http://www.tate.org.uk

news.ch - Erweiterung 2012

google tate modern

wikipedia tate modern


Herzog & de Meuron, 2000 Massivbau Museen London

Fakten zu Tate ModernRDF-Feed
ArchitektHerzog & de Meuron Architekten GmbH AG  +, Basel  + und Herzog & de Meuron,  +
AuftraggeberTate Gallery  + und London  +
FertigstellungKraftwerk von Giles Gilbert Scotts 1962, Erweiterung durch Herzog & de Meuron: 2000  + und 2000  +
GebäudetypKulturbauten  +
ImageTate-Modern-Thames-224.jpg  +
IngenieurOve Arup + Partner  +, London: John Hirst  +, Tony Marriott  +, Andy Sedgwick (Tragwerk  + und Licht und Akustik)  +
KulturbautenMuseen  +
OrtBankside  +, Sumner Street  + und London  +
PrimärtragstrukturStahlkonstruktion  + und Massivbau  +
Persönliche Werkzeuge