exp.wiki NEU
WICHTIG: Das exp.wiki wurde aktualisiert und ist ab sofort unter einer neuen Adresse zu erreichen: https://exparch-www.uibk.ac.at/testwiki
Bitte das Anlegen neuer Seiten oder die Änderungen bestehender ab sofort ausschließlich dort durchführen.
Bestehende Projektseiten wurden/werden migriert und sind auch auf der neuen Plattform vorhanden.

Stansted Airport

Aus exp.wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Stansted Airport
Stansted Airport

Norman Foster, 1991

Das Flughafengebäude in Stansted wurde von Norman Foster entworfen. Der Flughafen befindet sich im Norden der Stadt. Die Fahrt mit dem Stansted-Express dauert 45 Minuten bis zur Liverpool Street im Herzen Londons.

Der Entwurf ist klar strukturiert. Die gläserne Konstruktion wird von gerastert angeordneten Baumstützen getragen in welchen sich fast die komplette Technik des Gebäudes versteckt. Das Dach des Gebäudes thront 15 Meter über dem Boden und lässt durch seine triangulierten Flächen den Blick gen Himmel frei.

Sir Norman Foster wurde beim Design von zwei wichtigen Faktoren beeinflusst. Der erste Faktor war die Eigenständigkeit des Gebäudes, da der Flughafen komplett neu konzeptioniert wurde. Die Möglichkeit ein Flughafengebäude von Beginn an zu durchdenken. Der zweite Faktor war die Beziehung des Gebäudes zu den es umschließenden Strukturen.

In der 32.000 m2 großen Halle ist das beherrschende visuelle Element das Dach. Die große, fließende, luftige Wölbung bildet eine leuchtende Hülle. Die geringe Anzahl an Stützen verstärkt diesen Eindruck der Leichtigkeit. Tragfunktion übernehmen die baumförmigen Stützen, die das Dachelement, Tragwerk und Serviceeinheit in einem bilden. Duch diese punktuelle Konzentration der technischen Einrichtungen in den Stützen, ist die Gebäudehülle frei von Betriebseinrichtungen.

Eine wichtige Komponente in der Architektur vom Stansted ist das Licht, das gefiltert und modulliert wird. Tagsüber verhindern Paneele den Lichteinfall, nachts reflektieren sie das Licht der Spots. Im gesamten Hallenraum verwendet Foster einheitliche Materialien und Farben, weiß beherrscht weitgehend das Gebäude.

Besonders zeichnet sich der Bau durch seinen technischen Einfallsreichtum aus, wie die Lösung des Regenwasserabflusses zeigt. Ein damals neuartiges System erlaubte es damals, auch horizoltal das Wasser zu sammeln, sodass nur eine geringe Anzahl von Abwasserleitungen nötig war.

Die Räume im Flughafen Stansted sind einfach organisiert. Es fällt den Besuchern leicht, sich zurechtzufinden. Die seitlichen Fassaden bestehen großteils aus Mattglas und lenken den Blick des Benutzers auf die Start- und Landebahn.


Adresse:

London Stansted Airport, Enterprise House, Bassingbourne Road, Essex CM24 1QW, UK

Erreichbarkeit:

Stansted Express von London Liverpool Street Station (H+R 30 Pfund)

Greenline Coach (Bustransfer) von Victoria Station (H+R 14 Pfund)


Inhaltsverzeichnis

Schlagwörter

Foster Sir Norman Flughafen London

Literatur

Institutsbibliothek:

  • Norman Foster; Chaslin-Hervet-Lavalou 1987
    A-fos.01 Beispielhafte Bauten deutsch DVA Deutsche Verlags-Anstalt ISBN 342102894X T 46176
  • Norman Foster; Jenkins, David 2002
    A-fos.02 Works 1 englisch Prestel ISBN 3-7913-2534-5 T 156468/1
  • The Modern Airport Terminal: New Approaches to Airport Architecture by Brian Edwards (Hardcover - April 11, 2005)

Weblinks

Offizielle Homepage

Homepage Stansted Airport

Greenline Coach booking

Greenline Homepage

Stansted Express Homepage

london airport shuttle

Foster+Partners

Lageplan

Breite: 51°53'23.83"N Länge: 0°15'40.22"E

Norman Foster Ove Arup and Partners 1991 Stahl Flughäfen London

Fakten zu Stansted AirportRDF-Feed
ArchitektNorman Foster  +
Fertigstellung1991  +
IngenieurOve Arup and Partners  +
OrtLondon  +
PrimärtragstrukturStahl  +
Verkehrsbauten.VerkehrsplanungFlughäfen  +
Persönliche Werkzeuge