exp.wiki NEU
WICHTIG: Das exp.wiki wurde aktualisiert und ist ab sofort unter einer neuen Adresse zu erreichen: https://exparch-www.uibk.ac.at/testwiki
Bitte das Anlegen neuer Seiten oder die Änderungen bestehender ab sofort ausschließlich dort durchführen.
Bestehende Projektseiten wurden/werden migriert und sind auch auf der neuen Plattform vorhanden.

Solsteinhaus.Oettl.Oberhauser

Aus exp.wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

von Elisabeth Oettl & Oberhauser Johannes


lage und standort

verlegung des standortes um ca. 100 hm richtung kühljochspitze. dadurch:

- wesentlich länger sonne und ausrichtung nach süden - weniger wind exponiert durch lage am bergrücken - bilderbuchkulisse durch höhere lage (als im joch!) - nur unwesentlich längerer aufstieg – jedoch mit großem nutzen!

äußeres erscheinungsbild

ziel

- einzigartiges aussehen mit hohem wiedererkennungswert – branding - formales spiel - optimale topographische nutzung – spannende räume schaffen - berücksichtigung der alpinen ansprüche (dach, öffnungen, sommer + winter,...) - nachhalige materialwahl - technische architektur im wechselspiel einer überstarken umgebung


raumkonzept

berghaus für 125 gästen und ca. 100 tagesbesuchern + personal konzeptioniert als sommerhütte, ca 5 monate geöffnet


erdgeschoss

- äußerst kompakte räumliche struktur (-wärmezonen!, hohe frequenz – kurze wege,...) - haupterschliessung über die terrasse (-winterbenutzung!) - speisesaal für ca. 115 personen, erweiterbar durch öffenbare fassade auf die terrasse um ca. 100 sitzplätze an der sonne; flexibel abzutrennen bei unterbelegung oder für außerordentliche veranstaltungen (seminare) - glaskippfassade: aussicht und solarer wärmegewinn - tages-wc: 2 damen und 3 herrn - wirtschaftsbereich: kurze wege im sinne einer mordernen betriebsküche seilbahn beschickt direkt in das gebäude in das angeschlossene lager - die gesamte haustechnik: bhkw, lüftungsanlage, warmwasserbereitung


obergeschoss

- als puristischer schlafraum konzipiert - hauptbestandteil: großraum (lager) für 72 personen kann bei bedarf flexibel, mittels „folien“-rollo in kleinstrukturen geteilt werden das raumkonzept folgt dem äusseren erscheinungsbild (fällt mit dem gelände) - weiters 6 zimmer für je max. 8 personen - eine unisex wascheinheit mit 13 waschbecken, 4 duschen und 6 toiletten - das obergeschoß bietet keinerlei aussicht nach außen.

die transluzente fassade läßt platz das am tag erlebte zu verarbeiten und in sich zu gehen. der großraum erzeugt eine sehr spezielle atmosphäre, welche mit dem „gewöhlichen“ lager nichts mehr zu tun hat.


interaktion der geschoße

durch einen an der erschließung situierten luftraum, kommt es zu einem fließenden, räumlichen übergang zwischen den geschoßen. hierbei wird der unterschied zwischen den speziellen funktionen sehr stark deutlich, welcher sich in den einzelnen architektonischen sprachen leicht ablesen läßt. zusammen ergeben die beiden „spezialisierten“ körper jedoch ein einheitliches und konzept bzw. erscheinungsbild, innen wie außen.


SchaubildSchaubild

Schnitt


zurück zur Liste der Studentenprojekte

Attribute

Oettl Elisabeth, Oberhauser Johannes | Gutmorgeth Erich | HB2 | Solsteinhaus.Oettl.Oberhauser | Solsteinhaus | 05WS

Fakten zu Solsteinhaus.Oettl.OberhauserRDF-Feed
BetreuerGutmorgeth Erich  +
LVHB2  +
Semester05WS  +
ThemaSolsteinhaus  +
TitelSolsteinhaus.Oettl.Oberhauser  +
VerfasserOettl Elisabeth  + und Oberhauser Johannes  +
Persönliche Werkzeuge