exp.wiki NEU
WICHTIG: Das exp.wiki wurde aktualisiert und ist ab sofort unter einer neuen Adresse zu erreichen: https://exparch-www.uibk.ac.at/testwiki
Bitte das Anlegen neuer Seiten oder die Änderungen bestehender ab sofort ausschließlich dort durchführen.
Bestehende Projektseiten wurden/werden migriert und sind auch auf der neuen Plattform vorhanden.

Showroom Singapore

Aus exp.wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

von: Luksch Johannes, Josef Adelsberger

Betreuer: Arch DI Michael Budig,Arch DI Markus Malin, Arch DI MArch AA Robert Neumayr

Bildbeschreibung



Inhaltsverzeichnis

Bauplatz

Merlion-Singapur

Ziel unseres Entwerfens war es, einen Pavillion zu entwickeln, der eine urbane Umgebung mit der Wasserkante verschmelzen lässt. Als Bauplatz suchten wir einen von Menschenmassen durchstörmten Ort welcher eine günstige Situation mit sich bringt um dort einen Austellungsraum zu integrieren. Unsere Wahl viel auf eine Bucht in Singapur wo auch das Wahrzeichen der Stadt, der Merlion steht. welcher einen Magneten für Touristen darstellt. So wurde der Raum zwischen der Fullerton Road und der Wasserkante zum Bauplatz unseres Pavillions.






Städtebauliche Maßnahme

Unser Projekt soll eine Verlängerung des Steges und eine Verbindung mit dem Ufer Schaffen, um so die Sackgasse des Steges zu einem interessanten Rundlauf zu gestallten. Unser Ausstellungsraum übernimmt so die Funktion eines Verbindungsweges/Gang, der einerseits eine informative Perspektive auf die Stadt Singapur bietet, andererseits auch die Chance auf einen weiten Blick aufs Meer ermöglicht.



Entwurfskonzept

Victoria Amazonica

Unsere Vorlage aus der Natur war die Riesenseerose Victoria Amazonica. Unser Kernthema lag dabei auf dem "Verhalten" mehrerer Seerosen untereinander, welche auf der Wasseroberfläche schwimmen, mit einander interagieren, sich berühren und in weiterer Folge verformen. Das treiben der Seerosen auf der Wasseroberfläche leiteten wir direkt auf unseren Entwurf ab, damit sich der Pavillion an den gegebenen Wasserstand bzw. dem Wellengang individuell anpasst.






Konstruktion und Form

Seerose (Unterseite)
4-Bein

Beeindruckt von der enormen Tragfähigkeit der Victoria Amazonica beschäftigten wir uns als erstes mit dem komplexen Aufbau an der Unterseite der Seerose.

-Die Knotenpunkte der Jeweiligen Stränge und der dazugehörigen Verbindungsstege liesen uns auf einen 4-Bein schliesen. Durch die Verbindung der einzelnen 4-Beine erhielten wir bald ein in sich starkes System.

-Diese generierte Tragstruktur versehten wir mit jeweiligen Verbindungsmembrane, um so Räume zu schaffen und Blicke zu definieren.

-Um unseren Pavillion das schwimme zu lernen platzierten wir an den kritischen Punkten Schwimmkörper an, die wir jeweils in Dreiecksformation anordneten um so ein Kippen zu verhindern.


Bildbeschreibung



Parametrische Steuerung

Aufbaustruktur
Membranversuche

Unser 4-Bine beziehungsweise die sich daraus ergebenden Pentagone wurden in ihrer Form und Lage durch unsere gewählten Parameter beeinflusst. So verändert sich die Gesamtstruktur von einer eher statisch/geometrisch fixierten Struktur an der Stegkante zu einem elastischen/dynamischen Gebilde je weiter sie sich auf dem Meer befindet. Somit schafften wir auch einen möglichst fliesenden Übergang zwischen urbanen Raum und Wasserfläche. Durch ein Beispielszenario mit durchströmenden Besuchern konnten wir eine Annahme bezüglich der Tragfähigkeit machen, damit dies in die Dimensionieren einfliesen kann.


Bildbeschreibung

Renderings

Bildbeschreibung

Bildbeschreibung


Bildbeschreibung









Attribute

Luksch Johannes | Adelsberger Josef | Neumayr Robert | Budig Michael | Malin Markus | E3 | Parameter-entwurf-gebäude | Showroom Singapure | 09SS | Bild:E3 LA Render 2.png | a

Fakten zu Showroom SingaporeRDF-Feed
BetreuerNeumayr Robert  +, Budig Michael  + und Malin Markus  +
ImageE3 LA Render 2.png  +
LVE3  +
Semester09SS  +
ThemaParameter-entwurf-gebäude  +
TitelShowroom Singapure  +
VerfasserLuksch Johannes  + und Adelsberger Josef  +
Zuordnunga  +
Persönliche Werkzeuge