exp.wiki NEU
WICHTIG: Das exp.wiki wurde aktualisiert und ist ab sofort unter einer neuen Adresse zu erreichen: https://exparch-www.uibk.ac.at/testwiki
Bitte das Anlegen neuer Seiten oder die Änderungen bestehender ab sofort ausschließlich dort durchführen.
Bestehende Projektseiten wurden/werden migriert und sind auch auf der neuen Plattform vorhanden.

Roca London Gallery

Aus exp.wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Architekt Zaha Hadid Architects
Detail Keines
Fertigstellung 2011
Image Bild:RocaLondonGallery Exk2012 01.jpg
Ingenieur Büro Happold
Auftraggeber Roca
Ort London
Primärtragstruktur Bestand/ Ziegel
Gebäudetyp Mischnutzung


Inhaltsverzeichnis

Bauaufgabe und Entwurfskonzept

Die Roca London Gallery ist ein einziger, 1.100m2 großer Raum, in dem halb offene Bereiche zur Produktpräsentation und ein Konferenzraum mit interaktiven audio-visuellen Einrichtungen verbunden werden. Als vielseitige Mehrzweck-Umgebung gestaltet, soll sie Raum für soziale und kulturelle Events, Ausstellungen und Präsentationen bieten. Zaha Hadid schuf mit diesen Bedürfnissen einen Raum mit einer einzigartigen Harmonie zwischen Form und Funktion - eine Harmonie, die der Philosophie von Roca entspricht.

Gebäudestruktur und Aufbau

Das Design als verbindende Sprache zwischen Architektur und den Sanitärprodukten, mit dem, durch die Bewegung des Wassers, ausgeformte rein weiße Innenraum. Dieser wurde mit 3,5m großen, facettierten GRG-Paneelen (Glasfaser verstärkte Gipspaneele) realisiert. Rund um diese zentrale Achse der Galerie ordnen sich mehrere kleinere, halb offene Räume, die mittels Durchbrüchen in den Wänden visuell miteinander verbunden sind und so dem Besucher und Benutzer nie eine räumliche Enge, sondern viel mehr eine freundliche Offenheit spüren lassen. Die fluide Entwurfsstrategie setzt sich auch an der grauen, dynamischen geformten Außenfassade mit ihren großen Öffnungen für den Haupteingang und Fenster fort. Mit gestreckten „Wassertropfen“ die als Beleuchtungsmittel dienen, wird das Thema Wasser wieder aufgegriffen. Diese Beleuchtungskörper und eine mittig in die Decke eingelassene Fuge mit auf die Produkte ausgerichteter Beleuchtung unterstreichen die Bewegung und den Fluss des Raumes.


Konstruktion

Alle Paneele aus glasfaserverstärktem Beton wurden vorgefertigt und vor Ort montiert - die Paneele der Außenfassade sind 2x4m groß und wiegen jeweils 800kg. Die 6cm dicken Paneele im Innenraum sind ein Composit-Werkstoff aus zwei Betonschichten, die einen Wabenkern einhüllen, der einer Dehnung in mehrere Richtungen stand hält und so ein stabiles und robustes Bauteil ergibt. Die Möblierung wurden aus GFK (glasfaserverstärkter Kunststoff) hergestellt. Die Beleuchtung von Isometrix erzeugt einerseits eine gleichmäßige, helle Beleuchtung im zentralen Bereich und schafft in den Präsentationsbereichen eine besondere Lichtstimmung durch einen Mix aus direkter und indirekter Beleuchtung. Zur Präsentation von Produkten stehen sechs halb offene, höhlenähnliche Bereiche zur Verfügung, die, so wie die Bar und die Rezeption, mit glasfaserverstärktem Beton verkleidet wurden. Der Konferenzbereich wurde so wie die zentrale Achse aus weißem glasfaserverstärktem Gips hergestellt. Auffallend ist der Boden in den Ausstellungsbereichen aus individuell geformten Porzellanfliesen, die den optischen Effekt von Wasser erzeugen sollen. Jede einzelne Fliese ist ein Unikat und wurde mit einem Wasserstrahlschneider aus den 60x120cm Roca Standard-Fliesen herausgeschnitten. Die, der Natur ähnlichen, Formen bedingen, dass es im Raum keine einzige planare Fläche gibt. Trotz der Problematik in der planerischen Darstellung und der Produktion, ist durch arbeiten an digitalen 3D-Modellen sowie modernen Fabrikationsmethoden und -techniken möglich komplexe Geometrien herzustellen.

Grundrisse Schnitte Lageplan

Im Grundriss ist klar zu erkennen, dass sich die Roca London Gallery im Erdgeschoß eines bestehenden Hauses befindet. Neben der zentralen Achse, die sich durch die Galerie zieht, kann man auch die halb-offenen Bereiche Erkennen.

In den Ansichten sieht man die Öffnungen für Eingänge und Fenster sowie die Segmentierung der GRC-Paneele.

Grundriss
Ansichten



Fotos

Quellen und Weblinks

http://www.zaha-hadid.com/architecture/roca-london-gallery/ Homepage des Architekten

http://www.rocalondongallery.com/en/showcase Homepage des Auftraggebers

http://www.archdaily.com/179092/roca-london-gallery-zaha-hadid-architects/ ArchDaily

http://www.dezeen.com/2011/10/13/roca-london-gallery-by-zaha-hadid-architects/ Dezeen

Google Lageplan

Schlagwörter

Roca, Gallery, Galerie, London, Zaha, Hadid, fibreC, GRC, GRG, glasfaserverstärkter Beton, glasfaserverstärkter Gips



Firmenliste/Produktnamen

  • Statik & Fassade: Büro Happold
  • Akustik: Max Fordham Consulting Engineers
  • Lichtdesign: Isometrix Lightning + Design
Fakten zu Roca London GalleryRDF-Feed
ArchitektZaha Hadid Architects  +
AuftraggeberRoca  +
DetailKeines  +
Fertigstellung2011  +
GebäudetypMischnutzung  +
ImageRocaLondonGallery Exk2012 01.jpg  +
IngenieurBüro Happold  +
OrtLondon  +
PrimärtragstrukturBestand/ Ziegel  +
Persönliche Werkzeuge