exp.wiki NEU
WICHTIG: Das exp.wiki wurde aktualisiert und ist ab sofort unter einer neuen Adresse zu erreichen: https://exparch-www.uibk.ac.at/testwiki
Bitte das Anlegen neuer Seiten oder die Änderungen bestehender ab sofort ausschließlich dort durchführen.
Bestehende Projektseiten wurden/werden migriert und sind auch auf der neuen Plattform vorhanden.

Pike of extremes

Aus exp.wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

von Chien-Jen Wang

betreuer: Robert Neumayer

Bild:skya.jpg

Inhaltsverzeichnis

Konzept

in meinem projekt geht es darum ein sporthotel in london zu errichten,wo man sowohl an der fassade als auch innen extremsportarten ausüben kann. zu den extremsportarten zählen bungy jumping, climbing an der fassade, sky-running,bungy anlage, ect... egal ob es touristen, einheimische oder olympiabesucher sind, alle können die einzigartigen Möglichkeiten von pike of extremes testen und aus einer anderen perspektive london city live erleben.es soll nicht nur ein hotel mit sportmöglichkeiten sondern auch gleichzeitig ein "nebenprogramm" zu den olympischen sommerspiele 2012 (olympic village)sein. (vgl. das leichtathletik meeting in der innsbrucker altstadt oder the snowboard contest im wiener prater!)


olympische sommerspiele Bild:ringe1.jpg

in london offiziell als Spiele der XXX. olympiade bezeichnet, werden vom 27. juli bis 12. august 2012 in london stattfinden. london ist damit die erste Stadt, die zum dritten mal gastgeber sein wird; bereits 1908 und 1948 waren hier die olympischen sommerspiele ausgetragen worden.


3 zonen für 26 sportarten

im osten londons soll im stadtteil stratford der zentrale olympia-park entstehen, der das athleten-dorf, das olympiastadion sowie wettkampfstätten für 12 andere sportarten umfasst („Olympia Zone“). weitere schauplätze werden etwa ein areal an der themse („River Zone“), londons innenstadt („Central Zone“) sowie der austragungsort der segelwettbewerbe in weymouth, 180 kilometer von london entfernt, sein. das olympische programm von 2012 beinhaltet 26 sportarten – softball und baseball gehören nach der IOC-abstimmung 2005 nicht mehr dazu. infrastruktur: alle 15 sekunden fahren züge nach stratford.es gibt insgesamt 10 seperate train lines.es können innerhalb von einer stunde 240000 passagiere befördert werden. london will 2012 olympische spiele der kurzen wege präsentieren. 80% aller wettkampfstätten sind nach angaben der organisatoren innerhalb von 20min von olympischen dorf erreichbar. touristische attraktionen sollen in die wettkämpfe eingebungen werden.

Bild:masterplanjpg1.jpg rot=bauplatz (südl.v.olympia dorf)


Form

Der Scafell Pike ist einer der 214 Wainwright genannten Berge (Fell) im nordenglischen Nationalpark Lake District und mit 978 Metern der höchste Berg Englands.als parameter für mein pike of extremes habe ich die höhenschichtlinien hergenommen und diese dann nach london "gemorpht". beim morphen werden diese linien an die umgebung angepasst welche dann zu einer fläche generiert werden.


Entwurf

das objekt besteht aus 40 geschossen , in denen sowohl hotelzimmer als auch sportangebote untergebracht sind. siehe raumkonzept! hochhausgründung: im allegemeinen ist die hochhausgründung die schnittstelle zwischen untergrund und bauwerk. die gründung hat die aufgabe alle bauwerkslasten schnell, direkt und verformungsarm in den untergrund abzuleiten. mein hochhaus ist mit kombinierter pfahl-plattengrüundung versehen: annahme baugrundtype 2, alpha = 0.4-0.9

Bild:schnitt r.jpg Bild:schnitt top.jpg


Raumkonzept

in meinem raumkonzept geht es um die nutzung der fassade und der inneren räumlichkeiten von den angebotenen extremsportarten. outdoor: bungy jumping,sky-running und climbing indoor: street soccer, bungy anlage, hochseilgarten, bead surfing, schwimmen es geht darum, dass man von überall starten kann zum beispiel im 23 geschoss oder im eg und zu einer bestimmten zeit kann man sich wieder in der skylobby treffen.die ganze konstruktion soll quasi die spielfelder der sportarten sein - outdoor und indoor!




Bild:raum2.jpg




Konstruktion

Prinzip einer Hängekonstruktion

Bei der Hängekonstruktion werden alle Lasten über den inneren Gebäudekern abgetragen. Der Kern ist 12m x 12m und hat eine Dicke von 70cm und ist aus Stahlbeton.Die äußeren Deckenlasten werden an Hängestangen 2x80mm nach oben geführt und über schwere Kragträger in den Kern geleitet. Bei grosser Beanspruchung der Zugglieder wird eine grosse Kragträger durch Biegung und eine Hängegliederausdehnung entwickelt, auch infolge thermischer Ausdehnung. Aus diesem Grund sollten nicht mehr als 15 Geschosse von einem Kragträger aufgenommen werden. Bei einer höheren Anzahl von Stockwerken sollte mehrere Kragträger genutzt werden! Im pike of extremes wird patiell 3x abgehängt um diese nachteile zu minimieren! Die Hängekostruktion ist das einzige System das nicht knickgefährdet ist.d.h. man kann die zugglieder schlank ausbilden!


Montage

Die Montage von Hängegebäuden beginnt immer mit der Errichtung des inneren Kerns. Es folgt das aufsetzen des oberen Kragträgers.Die Geschossdecken werden dann einzeln von oben nach unten montiert.vorher werden sie am boden vollständig zusammengebaut.


Horizontale Lastabtragung

Aufnahme der Windkräfte in Längs- und Querrichtung durch den Kern.


Verbunddecke

Stahlblechprofile werden als verlorene Schalung auf Stahlträger (I-profil 700) aufgelegt. Die Stahlträger werden dann auf der oberseite mit Kopfbolzen versehen, damit der Deckenbeton als Druckzone für den Stahlunterzug aktiviert werden kann.Der grosse Vorteil besteht darin, dass Stahlblechprofile von Hand verlegt werden und sofort als Arbeitsbühne zur Verfügung sehen.schneller Baufortschritt!


Trägerlagen

Zwischen den 4 Aussenwänden des Kerns un den innenliegenden Hängestangen spannen je nach Geschossform - Hauptträger I-700, die durch Querträger I-300 in der Mitte verbunden sind.


Bild:122.jpg

Material

Siebdruckplatte für die Kletterwand: Die Siebdruckplatte ist witterungsbeständig,robust und rutschhemmend.Die Platten bestehen aus wetterfest verleimten Furniersperrholzplatten, die beidseitig mit einem strapazierfähigen Phenolharzfilm beschichtet sind. Dieser ist mit einer einseitigen Sieb- oder Gitterstruktur versehen und daher sehr rutschhemmend.


Details

Bild:144.jpg

Darstellungen


Bild:rend.jpg

Modell

ausschnitt detail 2

Bild:1231.jpg


Bild:123b.jpg


Bild:123d.jpg

Schlagwörter

Extremsport, Hochhaus, Hotel, Siebdruckplatte, Helix-Form,


Weblinks

http://www.glasmarte.at

http://shop.frischeis.at

http://de.wikipedia.org/wiki/Hauptseite

http://www.newspirits.com/


zurück zur Liste der Studentenprojekte

Attribute

Wang Chien-Jen | Neumayr Robert | HB2 | Pike of extremes | 07SS

Fakten zu Pike of extremesRDF-Feed
BetreuerNeumayr Robert  +
LVHB2  +
Semester07SS  +
TitelPike of extremes  +
VerfasserWang Chien-Jen  +
Persönliche Werkzeuge