exp.wiki NEU
WICHTIG: Das exp.wiki wurde aktualisiert und ist ab sofort unter einer neuen Adresse zu erreichen: https://exparch-www.uibk.ac.at/testwiki
Bitte das Anlegen neuer Seiten oder die Änderungen bestehender ab sofort ausschließlich dort durchführen.
Bestehende Projektseiten wurden/werden migriert und sind auch auf der neuen Plattform vorhanden.

Myspace

Aus exp.wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Version A

Bei Bezug des Zimmers im Sommer war die Orientierung der wichtigesten Plätze im Zimmer (Arbeitsplatz und gemütlicher Sessel) ausschlaggebend für die Gestaltung. Von rühmorgens bis mittags wandert die Sonne durch das Zimmer und erhellt einen großen Bereich, auch den Schreibtisch.


Bild:plan_versionA.jpg Bild:nordpfeil.jpg


Raumwirkung

Der Arbeitsplatz ist im Zentrum des Raums. Die übrigen Funktionen- Wohnzimmer, Aufbewahrung, Schlafen haben eine untergeordnete Stellung im Raum. Der Schlafbereich ist verhältnismäßig alleinstehend, die Aufbewahrung organisiert und linear angeordnet. Der Wohnzimmer- Bereich ist zweitwichtigste Zone und erhält den hellsten Teil des Raums, vor dem Fenster. Dieses funktioniert als Schnittstelle zur Außenwelt und dient auch als Kommunikationselement (ähnlich einer Tür, aufgrund lokaler Studentenheimeigenheiten). Der Bereich hinter dem Schreibtisch ist einerseits Abstellplatz für das Fahrrad (für welches dies der einzige mögliche Abstellplatz ist), andererseits leerer Raum. Die Wand hinter dem Sitzplatz gibt Schutz, man fühlt sich dort geborgen und hat Ausblick auf die Tür und auf/aus dem Fenster. Die Wohnzimmer- Zone verliert an Stellenwert, weil sie hinter dem Schreibtisch/ Computerbildschirm versteckt- hineingezwickt ist.

Version B

An den kurzen Wintertagen bei tiefstehender Sonne dringt nur bei strahlendem Sonnenschein am Vormittag genügend natürliches Licht ins Zimmer, um am schreibtisch arbeiten zu können (außer wenn er direkt vor das Fenster velegt werden würde). Um die Raumwirkung zu verbessern, und weil ohnehin künstliche Beleuchtung notwendig ist, wurde die Position einiger Möbel verändert.

Bild:plan_versionB.jpg Bild:nordpfeil.jpg

Raumwirkung

Die Funtkionen sind hier entlang der Wände angeordnet. Das Zentrum bleibt frei und der Raum wirkt größer. Schon beim Eintreten bemerkt man, dass alle Bereiche gleiche Wertigkeit besitzen (bei version_A dominierte eindeutig der Arbeitsplatz). Die Wohnzimmer- Zone hat immer noch den schönsten Platz beim Licht, tritt aber stärker in den Vordergrund und wirkt offener und größer. Der Arbeitsplatz hat die gleiche Stellung wie andere Funktionen, und ist zur Wand orientiert. Rückendeckung fehlt leider, aber Aussicht aus dem Fenster ist gegeben. Der Schlafbereich schmiegt sich in eine Ecke des Zimmers. Die Aufbewahrungszone ist nun die Größte, da sie quer druch den Raum verläuft.


Zimmer in Version A Bild:Zimmer_vorher.jpg

Zimmer in Version B Bild:Zimmer_nacher.jpg

Persönliche Werkzeuge