exp.wiki NEU
WICHTIG: Das exp.wiki wurde aktualisiert und ist ab sofort unter einer neuen Adresse zu erreichen: https://exparch-www.uibk.ac.at/testwiki
Bitte das Anlegen neuer Seiten oder die Änderungen bestehender ab sofort ausschließlich dort durchführen.
Bestehende Projektseiten wurden/werden migriert und sind auch auf der neuen Plattform vorhanden.

Move system

Aus exp.wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

von Carmen Polig, Daniela Moser

Betreuer: Georg Grasser


Inhaltsverzeichnis

IDEE

Das MOVE SYSTEM bietet die Möglichkeit, durch eine bestimmte Falttechnik komprimierte Elemente zu einer Länge vom bis zu 12-Fachen aufzufalten. Dieses System besteht aus faltbaren Polyedern, die zu Trägern mit dreieckigem Querschnitt verbunden werden. Es erlaubt eine große Formenvielfalt, da die Basiselemente je nach zu erwartender Beanspruchung oder gewünschter Form dimensioniert werden können.

Basiselement Polyeder: vom tragfähigen zum komprimierten Zustand. Die fünfte Grafik zeigt die Addition mehrerer Basiselemente zum Träger.

geradliniger Träger [b,h] frei geformter Träger [b,h,lu/lo]


WETTBEWERBSMODELL

Datei:HbM mdpc Wettbewerbsmodell.jpg


AUFBAU

Durch ein Seilsystem in Inneren der Basiselemente wird das MOVE SYSTEM aufgebaut und geichzeitig durch die dadurch entstehende Aussteifung tragfähig gemacht. Das komprimierte System wird durch das Ziehen des Zugseils an beiden Enden geöffnet. Durch ein Zugseil können jeweils 5 Basiselemente aufgebaut und tragfähig fixiert werden.


ANWENDUNG

Flexible Freiformüberdachungen, Freiformbauteile

für temporäre Veranstaltungen angeliefert oder fix installiert und je nach Bedarf nebeneinander ausfahrbar


Notfallbrücke


STATIK

Die Tragfähigkeit eines Basiselements ist sehr hoch, da seine Faltkanten - ähnlich der Stabanordnung von Raumfachwerken - pyramidenförmige Raumlinien beschreiben. Der Kräfteverlauf geschieht durch Druckübertragung über die gefasten Kanten durch Kontaktstoß; die Zugkräfte werden durch das Gewebe übertragen.


PRODUKTION


MATERIAL

Gewebe und Seile

Dyneema-Seil

Dyneema ist eine ultra high molecular weight polyethylene Faser. Es ist bis zu 15 mal stärker als Stahl mit einer Zugfestigkeit von 2500 - 3000 N/mm². Dyneema ist sehr leicht und witterungsbeständig, von sehr langer Haltbarkeit, hydrophob, schwimmt im Wasser, und Feuchtigkeit, Abrieb, UV-Strahlung und Chemikalien können ihm fast nichts anhaben. Außerdem ist dieses Material knickunempfindlich, was von Bedeutung ist, wenn es um Faltbarkeit geht. Dyneema hat somit eine lange Lebensdauer.


Platten

Leichtbauplatte

Wasserdicht lackierte Leichtbauplatten Eurolight der Firma Egger. Decklagen 6mm, auf jeder Seite maßangefertigte Riegel von 65 mm Breite, gesamte Plattenstärke = 30 mm. Gewicht: 404 kg/m³.


Verbindung der Platten (Elemente) zueinander

Aerofix Dübelsystem

Klebermuffe Aerofix 100 von Häfele für riegellose Wabenplatten. Aerofix 100 ist ein Dübelsystem mit integriertem PU-Klebstoff und schafft eine hochstabile Verbindung. Im Aerofix 100 ist der Klebstoff in einer Patrone bereits integriert. Dübeln und Kleben erfolgen in einem Arbeitsgang, die Montage kann manuell oder maschinell geschehen. Voraussetzung ist lediglich eine Bohrung mit einem Durchmesser von 10 mm. Aerofix 100 wird flächig in die Bohrung eingepresst. Dabei verspreizt er sich unter der oberen Decklage. Gleichzeitig verteilt sich der Klebstoff an beiden Decklagen. Ist der Klebedübel eingesetzt, kann jeder Beschlag sicher und fest montiert werden. Schrauben und Verbindungsbolzen werden unmittelbar nach dem Einpressen eingedreht.


Gewicht

  • 75 kg pro Element
  • 1.600 kg für einen 20 m langen Träger


DETAILS



ATTRIBUTE

Moser Daniela, Polig Carmen | Grasser Georg | HBM | Move system | weitgespannte Konstruktionen | 09WS | Bild:Move system titelbild klein.jpg

Fakten zu Move systemRDF-Feed
BetreuerGrasser Georg  +
ImageMove system titelbild klein.jpg  +
LVHBM  +
Semester09WS  +
Themaweitgespannte Konstruktionen  +
TitelMove system  +
VerfasserMoser Daniela  + und Polig Carmen  +
Persönliche Werkzeuge