exp.wiki NEU
WICHTIG: Das exp.wiki wurde aktualisiert und ist ab sofort unter einer neuen Adresse zu erreichen: https://exparch-www.uibk.ac.at/testwiki
Bitte das Anlegen neuer Seiten oder die Änderungen bestehender ab sofort ausschließlich dort durchführen.
Bestehende Projektseiten wurden/werden migriert und sind auch auf der neuen Plattform vorhanden.

Mnemonic

Aus exp.wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Verfasser: Alexander Gastager




Inhaltsverzeichnis

Echo. kommt etwas zurück

Das Echo als Phänomen besteht für mich aus einzelnen Komponenten: Sender – Reflektor - Empfänger. Deren Untersuchung ergab, dass diese unterschiedlich zueinander in Beziehung treten können und – je nach Situation in variablen Zusammenhängen stehen. Wenn die 3 teile vermischt, anders geordnet, gespiegelt, demontiert oder dekonstruiert werden, bilden sich neue Konstellationen und Extreme...



dem eigenen vergessen entgegenwirken!



Demenz. vergessen verloren gelöscht

Am Beispiel der Demenzkrankheit untersuchte ich eine existierende konkrete Situation, in der die Verhältnisse der drei Komponenten verzerrt bzw. gestört sind.

Die Krankheit vollzieht sich in mehreren Stadien: Am Anfang steht Vergesslichkeit. Das Kurzzeitgedächtnis wird langsam ausgelöscht, zeitliche Bezugspunkte liegen in der Vergangenheit, immer weiter zurück. Verwirrtheit setzt ein. Selbst Automatismen werden zunehmend vergessen, auch Sprache. Geläufige Wörter werden durch Umschreibungen und Synonyme ersetzt. Der Kühlschrank wird dann Bespielsweise "Essenaufbewahrungsapparat" genannt. Am Schluss steht der völlige Verlust des Gedächtnisses, der eigenen Vergangenheit und somit des „Ichs“. Die Diagnose ist endgültig und verspricht keine Hoffnung auf Heilung, das Fortschreiten der Krankheit lässt sich lediglich verzögern.

Die Auseinandersetzung mit den Symptomen der Krankheit erfolgte in deren graphischer Übersetzung. Eine Dokumentation begann in Form eines Buches – als Metapher für einen Speicherblock von Information, als Verpackung für Gedanken, die leicht leserlich sind – die emotional-assoziative und intime Ebene einbeziehend.





Spiegelneuronen

Spiegelneuronen. warum ich lache, wenn du lachst

Intuitive Kommunikation spielt in vielen Lebensbereichen eine große Rolle. Die Spiegelneuronen (mirror neurons) wurden 1996 zufällig vom Team Giacomo Rizzolattis in Gehirn eines Affen entdeckt. Spiegelneuronen sind "...ein Beispiel dafür, wie Aktion und Kognition miteinander verschränkt sind und wie eine Differenzierung der motorischen Organisation zur Emergenz komplexerer kognitiver Funktionen führen kann." (Peter Markl) Wir reflektieren und bewerten uns unbewusst übermittelten Signale, bevor wir reagieren (3 Sekunden). Wir können Unterschwelliges, noch nicht Gesprochenes durch Gestik und Mimik vorausahnen.

Spiegelneuronen sind dafür verantwortlich, dass wir innere Zustände anderer Personen intuitiv erkennen, Sie informieren auch über den – auf Grund von bisherigen Erfahrungen – wahrscheinlichen Ausgang einer Handlungssequenz.

Wir können einander verstehen ohne zu sprechen – über Sprachbarrieren und die Grenzen der Sprache hinweg.







Gallery einiger Buchseiten




Mnemonic. Meine Ausarbeitung

mnemonic (vgl. griech. mnēmoniká „Gedächtnis“) Geistesstütze, Eselsbrücke. Die Idee des Buches entstand in der Phase der Auseinandersetzung mit dem Prozess des Vergessens. Es war für mich ein Mittel, dem Vergessen entgegenzuwirken und dokumentiert als Ergebnis des Projekts meine Auseinandersetzung mit den zuvor beschriebenen Themen, in denen ich versucht habe, Information und persönliche Erfahrungen grafisch zu übersetzen und zu visualisieren. Es reflektiert meine Aufnahme und meinen Umgang mit fachspezifischen und philosophischen Texten, die als Grundlage dienten.

Durch Sprache, Zeichnungen, Beschreibungen oder andere Ausdrucksweisen versuchen wir, Projekte, Sachverhalte, Standpunkte und Meinungen nach außen zu kommunizieren. Skizzieren ist ein intuitiver Prozess, Denken mit dem Stift. Durch das Lesen einer Skizze, eines Bildes, reflektieren wir unsere Gedanken. Wir teilen uns selbst Visuelles mit. Suchen nach neuen Ideen und entwickeln sie weiter. Was lösen sie in uns als Betrachter der eigenen Arbeit aus? Können wir in der Position des Betrachters den Gedankengang zwischen der Idee und ihrer Visualisierung durch die Skizze wieder nachvollziehen (reagieren die Spiegelneuronen) oder löst sie Unverständnis aus? Lesen wir Zaghaftigkeit, Entschlossenheit, Freude? Wie reflektieren wir unsere eigene Reflexion?













mehr bilder

...das Buch

Produktinformation

Gebundene Ausgabe: 148 Seiten Verlag: eigen (Juli 2008) Sprache: mutli ISBN: Größe und/oder Gewicht: 31 x 22,4 x 3,2 cm



Funktionen des Vergessens



eigene eindrücke filtern!



zurück zur Liste der Studentenprojekte

Attribute

Gastager Alexander | Thorsen Kjetil Troi Valentine, Ender Ursula | E5 | Mnemonic | echo | 08SS | Bild:Dasbuch.jpg | a

Fakten zu MnemonicRDF-Feed
BetreuerThorsen Kjetil  +, Troi Valentine  + und Ender Ursula  +
ImageDasbuch.jpg  +
LVE5  +
Semester08SS  +
Themaecho  +
TitelMnemonic  +
VerfasserGastager Alexander  +
Zuordnunga  +
Persönliche Werkzeuge