exp.wiki NEU
WICHTIG: Das exp.wiki wurde aktualisiert und ist ab sofort unter einer neuen Adresse zu erreichen: https://exparch-www.uibk.ac.at/testwiki
Bitte das Anlegen neuer Seiten oder die Änderungen bestehender ab sofort ausschließlich dort durchführen.
Bestehende Projektseiten wurden/werden migriert und sind auch auf der neuen Plattform vorhanden.

Metropolitan University Graduate Centre

Aus exp.wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Architekt Daniel Libeskind
Detail Metallfassade
Fertigstellung 2004
Image Bild:Metropolitan_University_London_1.jpg
Ingenieur Cadogan Tietz
Auftraggeber London Metropolitan University
Ort London, Stadtteil Islington
Primärtragstruktur Stahl
Gebäudetyp Wissenschaft.Forschung
London Metropolitan University Graduate Centre

Die London Metropolitan University ist mit über 8 Fakultäten und 33.000 Studierenden die größte Universität in London.
Die Hochschule besitzt zwei Campus, den City Campus im Herzen der City of London und den North Campus im Stadtteil Islington.
Ein Gebäude am North Campus wurde vom weltbekannten Architekten Daniel Libeskind entworfen und bildet seit der Fertigstellung im Jahre 2004 das architektonische Highlight des Stadtteils Islington

Inhaltsverzeichnis

Architekten und Planer

Architekt: Daniel Libeskind

Bauherr: London Metropolitan University

Statik: Cadogan Tietz

Funktion: Wissenschaft/Forschung

Ort: London (GB)

Projektfertigstellung: 2004

Nutzung

Dieses Gebäude mit einer Fläche von ca. 3.000 m² ist der wachsenden und vielfältig gebildeten Bevölkerung gewidmet. Im März 2004 eröffnet, dient dieses Zentrum nicht nur als Einrichtung zum verstärkten Erfahrungsaustausch von Lehrkörpern und Studenten, sondern auch als Hauptverbindung zur Universität an der Holloway Road.
Daniel Libeskinds Design bietet eine erstaunliche und vom Zeitgeist geprägte Umgebung für Doktoranten und Forschungsstudenten. Ihnen stehen nach modernsten Gesichtspunkten entwickelte Lehrräume, IT-Strukturen und Erholungseinrichtungen zur Verfügung, das alles in einem Volumen das auf Ihre Erfordernisse zugeschnitten ist.

Volumen und Raumprogramm

Das Gebäude besteht aus drei ineinandergreifenden Volumen mit einem beeindruckenden Bild zur Straße hin und einzigartigen Innenräumen.
Eines verbindet den öffentlichen Raum mit dem Graduate Centre und der Universität, das Zweite zeigt zur U-Bahn Verbindung hin und das Dritte integriert das Gebäude in den Kontext der Holloway Road.
Das Graduate Centre beherbergt einen Vorlesungsraum, drei Seminarräume, die IT-Strukturen und Räume für soziale Kontakte.Die Räume sind einfache, aber temperamentvolle Volumen welche durch ihre Flexibilität vielseitig verwendet werden können.

Fassade und Konstruktion

Die Fassade ist mit einer Haut aus zusammengefügten rostfreien Edelstahldreiecken überzogen. Die glänzende und reflektierende Oberfläche erzeugt eine sich ständig verändernde Außenfassade und somit ein lebendiges Gesamtbild.
Die Fensterflächen sind als breite geometrische Einschnitte der Fassade konzipiert und verschaffen dem Kaffe, den Galerien und Seminarräumen akzentuiert natürliches Licht.

Inspiration

Nach der Inspiration für das Design befragt, gab Libeskind an, das Sternbild des Orion sei sein Leitgedanke in der Entwicklung gewesen. „Das Muster des Sternbildes drückt sehr gut aus, was das Gebäude verkörpert“ (The Times 13.01.2004).
Libeskind gab an, er habe versucht, so viele Erfahrungen wie möglich in diese begrenzten Volumen einzuarbeiten. Liebeskind selbst nannte das Graduate Center “ein kleines Juwel”. Es ist das erste Universitätsgebäude in Europa das er entwarf. Libeskind ist überzeugt, dass es an Bedeutung seinen umfangreichen Entwürfen gleichkommt. „ Gewünscht wurde etwas Zeitgenössisches und Attraktives; nicht nur das Äußere, auch das Innenleben wird spektakulär.“ (The Guardian 23.12.2003).
„Der Kontext ist niemals unbedeutend. Du musst dich nur damit beschäftigen um sein Potenzial zu enthüllen. Selbst ein kleines Gebäude kann die Umgebung verändern.“

Auszeichnungen

Nach Auszeichnung mit dem RIBA Preis 2004(Royal Institute of British Architects RIBA) wurde dem Zentrum 2006 auch der Sonderpreis als „Gebäude des Jahres“ durch den „Royal Fine Art Commission Trust“ zuerkannt.

Zitate zur Architektur

„Aus architektonischer Sicht ist das Graduate Centre ein spannendes Konzept. Es wird der London Metropolitan University Bedeutung verleihen“ Axel Jacobs PhD Architecture.
Das Zentrum wurde beschrieben als „wunderbares kleines Gebäude… bei weitem das fesselndste und am meisten vollendete Beispiel für Architektur, das ich in London seit wenigsten zehn Jahren gesehen haben.“ ( Stephen Gardiner, The Times)

Fotos

Lageplan

Weblinks

wikipedia

daniel-libeskind.com

londonmet

Quellen

http://daniel-libeskind.com/

http://www.wikipedia.org/wiki/London_Metropolitan_University

http://www.londonmet.ac.uk/news/buildings/graduate-centre.cfm

Literatur: Birkhäuser, Paul Goldberger; COUNTERPOINT: Daniel Libeskind

Fakten zu Metropolitan University Graduate CentreRDF-Feed
ArchitektDaniel Libeskind  +
AuftraggeberLondon Metropolitan University  +
DetailMetallfassade  +
Fertigstellung2004  +
GebäudetypWissenschaft.Forschung  +
ImageMetropolitan University London 1.jpg  +
IngenieurCadogan Tietz  +
OrtLondon  + und Stadtteil Islington  +
PrimärtragstrukturStahl  +
Persönliche Werkzeuge