exp.wiki NEU
WICHTIG: Das exp.wiki wurde aktualisiert und ist ab sofort unter einer neuen Adresse zu erreichen: https://exparch-www.uibk.ac.at/testwiki
Bitte das Anlegen neuer Seiten oder die Änderungen bestehender ab sofort ausschließlich dort durchführen.
Bestehende Projektseiten wurden/werden migriert und sind auch auf der neuen Plattform vorhanden.

Medcore

Aus exp.wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Verfasser Kugelmann Patrick Mohammed Musavi
Betreuer Gruber Hans-Peter
LV HBSE
Thema Behausung in der Natur
Titel Medcore
Semester 14WS
Image Bild:Ansichtsfoto.jpg
Verfasser
Betreuer Gruber Hans-Peter
LV HBSE
Thema Medcore
Titel
Semester 14WS
Image

14/15 hochbau SE Gruber


Inhaltsverzeichnis

Medcore


Konzept

Der Meditationsraum befindet sich in der Sillschlucht und hängt über dem Fluss. Der Raum schafft es das markanteste Naturphänomen der Schlucht, das fließende Gewässer, zu Isolieren. Die einzigste Sichtbare Öffnung ist die große Glasscheibe an der Unterseite welche sich in geringem Abstand zur Wasseroberfläche befindet und als Verbindungsstelle hin zum Wasser dient. Der Raum besitzt keine anderen Fenster wodurch dem Wasserfluss die volle Aufmerksamkeit zugute kommt. Das Wasser wird zum Meditationsmedium. Es sind verschiedene Meditationsvarianten möglich.

Konzentrationsmeditation: man sucht sich ein wiederkehrendes Muster auf der Wasseroberfläche(kleine Strudel, Rückläufe oder ein markantes Objekt am Grund des Flusses welches als Yantra dient.

Die Lichtmeditation: Das Fließende Medium Wasser wird mit Hilfe einer Künstliche Beleuchtung am Flussgrund, visuell in den Raum in projiziert. Dies drückt sich druch bewegte Licht Schatten Spiele im Innenraum aus.

Die Formale ausarbeitung des gebäudes folgt den Anspüchen der Meditation. Der Geisteszustand welchen man bei der Medtiation erreicht wird als klar, strukturiert, Deshalb wird als Ausgangsform der Kreis gewählt und streng auf symetrie geachtet. Desweiteren soll man sich an einem Meditationsplatz geschützt, sicher, ungestört fühlen, daraus entwickelten sich die 4 einzelnen Meditationsbereiche



Konstruktion

Die Konstruktion des Medcore besteht aus einem Stecksystem aus Sperrholz. Es gibt eine Boden und eine Deckenplatte, die durch 8 Scheiben in Lage gehalten werden . Die vertikalen Scheiben werden in die vorhergesehenen Ausparrungen der horizontalen Platten gesteckt und mit Winkeln verschraubt.Anschließend werden die vertikalen Scheiben in horizontaler richtung miteinander Verbunden was zum einen, eine horizintale Aussteifung mit sich bringt und zum anderen eine einfachte Montage der Hülle erlaubt. Die Konstruktion wird durch aufgeschruabte Sperrholzplatten Geschlossen und auf diesen wird der Restliche Wandaufbau angebracht. Alle Holzelemente werden vor dem Bau im Werk vorgefertigt, sodass der Bau ein reines Zusmmensetzen der Einzelteile darstellt und so schnell wie möglich von statten geht. Nachdem der Medcore zusammengesetzt wurde wird er in ein Hängesystem eingesetzt. Das Gebäude wird duch drei Stahlseile über dem Fluss gehalten. Zwei davon sind fest im Fels verankert, das andere ist in der Länge variierbar wodurch das Gebäude beweglichkeit erlangt. Beim Ein und Ausstieg von Personen bewegt sich der Medcore an die Plattform über welche man das Gebäude betritt. Nach dem schließen der Tür bewegt sich das Gebäude in die Mitte des Flußes und befindet sich in Meditationsstellung.

Lageplan


Entwurfsprozess


Pläne

Modellfotos

Fakten zu MedcoreRDF-Feed
BetreuerGruber Hans-Peter  +
ImageAnsichtsfoto.jpg  +
LVHBSE  +
Semester14WS  +
ThemaBehausung in der Natur  + und Medcore  +
TitelMedcore  +
VerfasserKugelmann Patrick Mohammed Musavi  +
Persönliche Werkzeuge