exp.wiki NEU
WICHTIG: Das exp.wiki wurde aktualisiert und ist ab sofort unter einer neuen Adresse zu erreichen: https://exparch-www.uibk.ac.at/testwiki
Bitte das Anlegen neuer Seiten oder die Änderungen bestehender ab sofort ausschließlich dort durchführen.
Bestehende Projektseiten wurden/werden migriert und sind auch auf der neuen Plattform vorhanden.

Komorebi

Aus exp.wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Verfasser Dengler Tanja, Hoffmann Tobias
Betreuer Flotzinger Helga
LV HBSE
Thema T-Shelter
Titel Komorebi
Semester 15WS
Image Bild:Komorebi Modell Entwurf.jpg

Inhaltsverzeichnis

Warm-Up

In der Warm-Up Phase fand die erste Auseinandersetzung mit Kleinraum-Systemen statt. Durch Vermessung wurde der Platzverbrauch des Menschen in alltäglichen Situationen bestimmt, was bei den weiteren Entwürfen half Platz zu sparen, ohne Raumqualität zu verlieren. Desweiteren wurden schon bestehende Systeme analysiert, sowie erste Entwürfe von wabenartigen Strukturen & Fächervariationen zur Platzerweiterung skizziert.

Vorentwurf

Beim Vorentwurf wurden die oben erwähnten Komponenten zusammengesetzt. Es entstand ein wabenartiges Gebilde, das auf 18m2 problemlos vier Personen beherbergt.

Entwurf

Da der Vorentwurf nicht die räumlichen Qualitäten bot, die möglich sind, wurde dieser noch einmal abgewandelt. Der Ansatz war eine asymmetrische Grundform, um Nischen zu schaffen, die mehr Privatsphäre bieten. Entworfen wurde von Innen nach Außen, es sollte weiterhin Raum für 4 Personen sein. Die Nasszelle mit der darüberliegenden Galerie+Betten wurde behalten. Der Endentwurf basiert auf 20,5qm Innenraum, davon sind 4qm Nasszelle, sprich 16,5qm Wohnfläche. Zusätzlich gibt es einen transformbaren Außenraum von 6qm, der im Sommer als Terrasse, im Winter als Wintergarten oder zusätzlicher Stauraum genutzt werden kann.

Midtherm

Beim Midtherm entstanden die ersten Pläne dieses Entwurfs. Diese Version wurde aber noch perfektioniert und ist im nächsten Punkt zu finden.

Pläne

Der Entwurf des Midtherm würde noch etwas verändert. Ein Winkel wurde verändert, um die Einheiten besser kombinieren zu können. Der Innenraum wurde perfektioniert.

Faltdach

Modelle

Städtebau

Vorentwurf

Als Standort wurde die jetzige Containersiedlung auf dem Technikcampus gewählt, Technikerstraße 17, 6020 Innsbruck. Der erste Entwurf bestand aus langen Aneinanderreihungen der einzelnen Einheiten, die parallel gegenüber gestellt wurden. Um jedoch Außenwände einzusparen wurde der Einzelentwurf angepasst, so dass die Einheit zusätzlich noch an den Rückenwänden zusammenstehen konnten. Dieser Entwurf wurde quasi wie ein Reißverschluss zusammengezogen, sodass nur noch ein Gang bei den Terrassen übrig blieb, anstatt zwei Gängen. Beim nächsten Entwurf kristallisierten sich zwei verschiedene Kombinationen heraus. Eine kettenformige Aneinanderreihung und eine Wabenformation aus 4 Partien mit dem Eingang durch einen kleinen Innenhof. Es entstanden 3 Anordnungen.

Entwurf

Die Anordnungen des Vorentwurfes wurden kombiniert und enger gesetzt, um mehr Einheiten auf kleinen Raum zu bringen. Auf dem Technikcampus finden nun 159 Einheiten a 4 Personen statt, sprich Platz für 636 Personen. Es gibt zwei Hauptachsen zur Erschließung. Es werden Wege auf Holzlatten zu den einzelnen Einheiten gelegt, um eine leichte Erschließung zu schaffen.

Research

Material

Die erste Research behandelte das Material DHF, das jedoch im jetzigen Entwurf nicht mehr eingebaut wird. Die zweite Research drehte sich um ein Stahlgerüst, das außen um die Wände aufgestellt wird und als tragendes Material dient. Es wurde nach Verbindungssystemen und bestehenden derartigen Werken gesucht.

Fakten zu KomorebiRDF-Feed
BetreuerFlotzinger Helga  +
ImageKomorebi Modell Entwurf.jpg  +
LVHBSE  +
Semester15WS  +
ThemaT-Shelter  +
TitelKomorebi  +
VerfasserDengler Tanja  + und Hoffmann Tobias  +
Persönliche Werkzeuge