exp.wiki NEU
WICHTIG: Das exp.wiki wurde aktualisiert und ist ab sofort unter einer neuen Adresse zu erreichen: https://exparch-www.uibk.ac.at/testwiki
Bitte das Anlegen neuer Seiten oder die Änderungen bestehender ab sofort ausschließlich dort durchführen.
Bestehende Projektseiten wurden/werden migriert und sind auch auf der neuen Plattform vorhanden.

HBSE Schulz/Surmann

Aus exp.wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Lehrbauhof Modul 3 Estrich und Bodenaufbauten

Tag 1

Grundriss aufzeichnen, genauen rechten Winkel herstellen

In einem Dreieck mit den Seitenlängen Drei, Vier und Fünf liegt zwischen den Seiten mit der Länge Drei und Vier der Rechte Winkel.

3x3 + 4x4 = 5x5

Ziegelreihe
















Die Ziegel setzen sich aus Ton, Wasser Sand und Porosierungsmittel, wie zum Beispiel Sägemehl, zusammen. Dieses Gemisch wird in einer Ziegelpresse gepresst, anschließend getrocknet und gebrannt. Die Porosierungsstoffe hinterlassen nach dem Brennvorgang unzählige kleine wärmedämmende Poren.

Meterriss mit Nivelliergerät














Der Meterriss ist eine Markierung an wichtigen Stellen im Rohbau. Er dient als Referenzhöhe für die Höhe des Fußbodens aber auch für Elektroinstallationen, Sanitäreinrichtungen oder Türzargen. Die Markierung wird meist genau einen Meter über der Späteren Oberkante des Fertigfußbodens angezeichnet (OFF). Somit würde sie im Rohbau bei einem späteren Fußbodenaufbau von 18cm bei 1,18m angebracht werden. Aus diesem Grund wurden die Ziegelsäulen gemauert.

Kies auffüllen und glatt ziehen













Der Kies dient als Sauberkeitsschicht, auf der die Trittschalldämmung verlegt werden kann.

Trittschalldämmplatten

















Die Trittschalldämmung ist die Schalldämmung gegen Trittschall, welcher zum Beispiel beim Begehen von Fußböden oder beim Stühlerücken entsteht. Sie kann aus Mineralwolle, Polystyrol-Hartschaum oder natürlichen Werkstoffen wie Holzfaserplatten oder Kork bestehen. Masse im Fußbodenaufbau ist ebenfalls Schalldämmend.

Anbringen des Randdämmstreifens 9-10cm



























Randdämmstreifen sind optimal zur Abdichtung der Ecken und Raumkanten bei Böden auf Estrich-Basis. Zudem dämmen und isolieren sie.

Baufolie auslegen und mit Klebestreifen befestigen

















Die Baufolie verhindert ein durchsickern des Estrichs in die Trittschalldämmung.

Estrich

















Der Estrich wird aus 4-5 Teilen Kies und einem Teil Zement + Wasser angerührt, verteilt und Glatt gestrichen. Hauptzweck des Estrichs ist es, eine ebene Unterlage für den weiteren Bodenbelag zu bilden.















Tag 2

Arbeitsanweisung: Mauer mit 123,2cm höhe im Rechten Winkel mit jeweils 90cm Länge


Mörtel anrühren


Der Mörtel wird aus Wasser und Sand mit einem Gemisch aus Kalk(90%) und Zement(10%) angerührt. Mörtel dient in erster Linie zur Verbindung von Mauersteinen und zum Verputzen von Wänden und Decken.

Randsteine und Grundschicht Mörtel

















Die Randsteine sind halb so groß wie die anderen Ziegel, um die Mauer versetzt aufbauen zu können.

Mauern















Es werden Ziegel verwendet, welche später mit Beton ausgefüllt werden. Die einzelnen Schichten haben eine Höhe von 15,4 cm wodurch die spätere Gesamthöhe von 123,2 cm erreicht wird.

15,4cm 30,8cm 46,2cm 61,6cm 77cm 92,4cm 107,8cm 123,2 cm

Der Einlageputz sollte 1cm dick sein.

Zementspritzer als Haftbrücke
Bretter an die Seite anbringen









































Die Bretter stehen jeweils 1cm über der Mauerwand um grade Kanten und eine gleichmäßige Schicht des Grobputzes zu erzeugen.

Grobputz aufwerfen
































Der Grobputz wird an die Mauer geworfen um die Lufteinschlüsse zu minimieren. Beim Anwerfen werden diese weitgehend automatisch nach außen gepresst. Die Kelle sollte beim Aufwerfen locker gehalten werden.

Glattstreichen

























Durch das Glattstreichen des Grobputzes entsteht eine abgeschlossene homogene Oberfläche.

Keile anbringen


























Die Keile stehen jeweils 1cm über der Mauerwand und ermöglichen es eine gleichmäßige Schicht Grobputz aufzutragen.

Putzstreifen






























Der Putzstreifen dient dazu eine gleichmäßig dicke Schicht zu erzeugen.




























Putz


Art von Putzen:

Innenputz

Maschinenputz

Händischer Putz – erste Lage Grobputz, zweite Lage Deckputz (zB Edelputz)

Dünnschichtputz

Trockenputz (Gipskartonplatten)

Auftragen des Feinputzes




















































Boden- und Wandaufbau

Persönliche Werkzeuge