exp.wiki NEU
WICHTIG: Das exp.wiki wurde aktualisiert und ist ab sofort unter einer neuen Adresse zu erreichen: https://exparch-www.uibk.ac.at/testwiki
Bitte das Anlegen neuer Seiten oder die Änderungen bestehender ab sofort ausschließlich dort durchführen.
Bestehende Projektseiten wurden/werden migriert und sind auch auf der neuen Plattform vorhanden.

HBSE Keser/Stenico

Aus exp.wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Verfasser Keser Mümün, Stenico Tobias
Betreuer Bablick Heike
LV HBSE
Thema Behausung in der Natur
Titel Chaos - folden. wound. devoured.
Semester 14WS
Image Bild:arbeitsmodell.jpg

14/15 hochbau SE Bablick

>> Baustellenbericht

>> Kleben

>> Elastisches Kleben im Bauwesen

Inhaltsverzeichnis

Behausung in der Wildnis

Skizzen

Fotos Bauplatz

Chaos - folden. wound. devoured.

Konzept: Die Konstruktion soll das, in der Klamm herrschende, Chaos widerspiegeln (Felsen, eingeklemmte Baumstämme, usw.). Das Konstrukt wird von "Baumstämmen" umschlungen. Durch die Faltung der verspiegelten Oberfläche wird die Anzahl und der Effekt der verklemmten Baumstämme visuell verstärkt. Auf diese Weise wird das eigentliche Objekt nahezu unsichtbar. Die Faltung der Oberfläche ist so ausgerichtet, dass bestmögliche Spiegelungen ermöglicht werden. Zusätzlich sind die spiegelnden Aluminiumflächen perforiert, so entstehen Wölbungen. Diese Wölbungen verzerren die Reflexionen und es entsteht ein der Wasseroberfläche ähnlicher Effekt. Die Behausung vereint in ihrer äußeren Gestalt alle Elemente der Klamm (Felsbrocken, Baumstämme und den "kleinen" Bach). Am Eingang faltet sich die Oberfläche nach innen um Besucher nach innen zu führen. Innen wird das Konzept des Faltens weitergeführt; alle Möbel falten sich aus der Innenfläche hinaus. Ein Teil des Fußbodens ist verglast. Sonnenstrahlen scheinen ins Wasser, dieses reflektiert ein Lichtspiel ins Innere des Gebäudes.

Die Behausung bietet Schutz. Es ist möglich in ihr zu übernachten.

Modelle

Ausgewähltes Modell:

Außenhülle und Konstrukt:

Positionierung der Fenster:

Innengestaltung (Variante 1):

Innengestaltung (Variante 2):

Weg zur Konstruktion und neue (sinnvolle) Ausrichtung der Spiegelflächen

Eingang (roh):

Eingang (verspiegelt):

Innen mit Bett, Tisch und Bank:


Detailmodell



Abgabe Entwurf

CHAOS ist ein Objekt das direkt mt der Umgebung kommuniziert. Die Oberfläche des Objektes ist gefalten und besteht aus Dreiecksflächen um eine hohe Stabilität zu erreichen. Die Konstruktion besteht aus einem Gerüst, das durch Platten ausgesteift wird. Die Außenhülle ist mit Edelstahl verkleidet (siehe Museo Blau). Durch diese Öberflächenstruktur scheint sich das Gebäude aufzulösen. Die Oberfläche wirkt wie Wasser, sie verschwimmt. Zusätzlich wird die Umgebung (über Reflexionen) auf die Oberfläche übertragen. Die Konstruktion wird von Baumstämmen umschlungen. Das Objekt wird versteckt und das Chaos verstärkt. Außerdem sollen bestimmte Baumstämme im Fels verankert werden um die Konstruktion zu unterstützen. Bewegt man sich auf die Konstruktion zu sieht man das Objekt kaum. Erst wenn man sich näher am Objekt befindet sieht man sein Spiegelbild an der Oberfläche und entdekt das Konstrukt. Der Eingang ist nach innen gestülpt um Besuchern den Eingang zu verdeutlichen und um Schutz zu bieten. Im Inneren wird das Prinzip des Faltens weitergeführt - die Einrihtung faltet sich aus der Oberfläche heraus. So entstehen ein Tisch, eine Bank und eine Art Hochbett. Am Boden befindet sich eine Glasplatte, durch diese Platte sollen Reflexionen der darunter liegenden Wasseroberfläche ins Innere gelangen. Es entsteht ein Lichtspiel, das den Besucher entzücken soll. Das Objekt wird gefalten von Baumstämmen umwunden und dann durch Reflexionen verschlungen - folden. wound. devoured.


Endmodell & 1:1 Detail

Pläne und Details

Präsentation

CHAOS soll die chaotische Situation in der Klamm widerspiegeln. Immer wieder stürzen Felsbrocken in die Klamm und werden vom Wasser davon gespült, bis sie sich irgendwo festsetzen. Auch Baumstämme und Geröll befinden sich überall verstreut. Das Objekt stellt einen dieser, zwischen Baumstämmen verzahnten Felsbrocken dar. Den Standort stellt ein kleiner Bach dar, der von zwei dicken Felsbrocken eingerahmt wird. Das Gefühl der Enge und ein doch schöner Blick ins Inntal, gemischt mit dem Plätschern des Wassers haben uns diesen Standort bestimmen lassen. Die Konstruktion besteht aus mehreren Baumstämmen, die eine aus Dreiecken konstruierte räumliche Form halten. Die zur Stütze umfunktionierten Baumstämme sind im Fels fest verankert. Die Hülle des Objektes ist gefalten und besteht aus in sich stabilen dreieckigen Flächen und ahmt so die Figur eines Steines nach. Das Prinzip des Faltens spielt bei diesem räumlichen Konstrukt eine wichtige Rolle. Die Faltungen kehren sich im Bereich des Einganges nach innen und vermittelt so das Bewusstsein für den Eingang und außerdem ein Gefühl von Geborgenheit. Nicht nur die Außenhaut entsteht aus Faltungen heraus, sondern auch das Innere. Sogar die Möbel im Inneren falten sich aus den Wänden heraus. Die Außenhaut besteht aus chemisch poliertem Aluminium und kann so ihre Umwelt teilweise spiegeln. Die Hülle kann so die spannende Umgebung direkt in sich aufnehmen. Es gibt auch Aluminiumplatten die perforiert sind, es entstehen Wölbungen, die eine Spiegelung erzeugen, die der Wasseroberfläche gleich kommt. [Referenz: Museu Blau]. So wird auch das Bächlein in die Hülle aufgenommen. Am Boden des Raumes gibt es eine begehbare Verglasung. Durch sie können Sonnenstrahlen, die auf den Bach scheinen, ins Innere gebracht werden und es entsteht ein fantastisches Lichtspiel an der Decke. CHAOS – folden. wound. devoured. entsteht aus dem Prinzip des Faltens und wird von Baumstämmen umwunden und von diesen, aufgrund der Reflexionen, verschlungen.

Das Objekt bietet Wanderern und Abenteurern Schutz und bietet die Möglichkeit für Übernachtungen. CHAOS ist mit einem Tisch, einer Sitzmöglichkeit und einem Bett ausgerüstet und bildet einen tollen Aufenthaltsort für eine Person.

Bei der konstruktiven Umsetzung des Objektes ging es uns vor allem um die genaue Umsetzung der Form. Die Dreiecksflächen sind so ausgerichtet, dass sie unsere Baumstämme und die aufregende Umgebung der Klamm lenken. Das Objekt besteht aus einer verkleideten stählernen Unterkonstruktion. Die Eckdetails Stellen stählerne Kappen dar, die formgebend wirken. Kreuzlagenholz stellt die Innenoberfläche dar und konstruktiv sinnvoll ausgerichtet. Die Aluminiumplatten, die die Außenhülle bilden, sind mit L-Profilen an der Stahlunterkonstruktion mehrseitig befestigt. Für die Verglasung wird nur Sicherheitsglas verwendet um Schutz gegen Steinschlag zu bieten.

Bei der planlichen Auseinandersetzung mit diesem Objekt stellte vor Allem die Geometrie ein großes Problem dar. Mit Hilfe der Stahlkappenkonstruktion in den Ecken konnte dieses Hindernis jedoch überwunden werden.

CHAOS ist ein auf Stützen stehendes Objekt mit reflektierender Oberfläche, ein Fels der sich zwischen Baumstämmen festgehakt hat und somit die chaotische Situation in der Klamm direkt und klar widerspiegelt.


U-Werte

Materialien

Brettsperrholz

Kreuzlagenholz besteht aus kreuzweise übereinander gestapelten Fichtenlamellen, die unter einem hohen Pressdruck zu großformatigen Massivholzelementen verleimt werden. Weitere Produktbezeichnungen für Kreuzlagenholz sind KLH – Massivholzplatten, Brettsperrholz, X – Lam, CLT (cross laminated timber) oder Dickholz. Durch die kreuzweise Anordnung der Längs- und Querlamellen wird das Quellen und Schwinden des Holzes auf ein Minimum reduziert und die statische Belastbarkeit sowie die Formstabilität beträchtlich erhöht. Um zerstörenden Schädlings-, Pilz- und Insektenbefall auszuschließen, wird für die Produktion von KLH – Massivholzplatten technisch getrocknetes Holz mit einer Holzfeuchte von 12% (+/-2%) verwendet.

Händler: KLH (http://www.klh.at/)

GUTEX Thermosafe

- optimale Wärmedämmung

- hervorragende Wärmespeicherkapazität sommerlicher Hitze- und winterlicher Kälteschutz

- hoher Schallschutz

- feuchtigkeitsregulierend

- dampfdiffusionsoffen

- einfach zu verarbeiten

- nachhaltiger Rohstoff Holz (recyclefähig)

- hergestellt in Deutschland (Schwarzwald)

- baubiologisch unbedenklich (natureplus zertifiziert)

Händler: GUTEX (http://ch.gutex.de/ch/Home/)

Purenit

Purenit ist ein hochverdichteter Funktionswerkstoff auf PUR/PIR-Hartschaumbasis mit hohem Wärmedämmwert. Er findet Anwendung im Flachdachbau, bei der Montage von Bauelementen und Anschlussdetails, bei Profilen und Fassaden.

Fakten:

- Alterungsbeständigkeit, fäulnisbeständig und unverrottbar

- feuchtigkeitsresistent, formstabil

- Brandverhalten E (DIN EN 13501-1), B2 (DIN 4102) nicht abtropfend

- Wärmeleitfähigkeit λ 0,086 W/(m·K), DIN 4108-4 (Bemessungswert)

- einsetzbar im Temperaturbereich -50°C bis +100°C (kurzfristig +250°C)

- Rohdichte 550 kg/m³ (+/- 50 kg), DIN EN 1602

- Druckspanung nach DIN EN 826.4 bis 8 MPa

- beständig gegenüber bauüblichen Chemikalien

- mechanisch hoch belastbar

Händler: Puren (http://www.puren.com/bau/purenit/)

Winddichtung

Die Winddichtung ist entscheidend für die optimale Wirkung der Wärmedämmung. Die Winddichtungsebene wird auf der Außenseite eingebaut und verhindert die Hinterlüftung der Dämmebene mit kalter Außenluft. Hochreissfestes Mikrofaservlies. Wasserableitend, winddicht und enorm dampfdurchlässig.

- Blendfreie Oberfläche

- Geringes Gewicht bei hoher Reissfestigkeit

- Stoffig, weich und leicht, daher hoher Verarbeitungskomfort

- Schrumpft und dehnt nicht

Händler: Ampack (http://www.ampack.at)

Fugendichtband

Ein Fugenband ist ein vorkomprimiertes, imprägniertes Schaumstoffdichtungsband, das nach dem Einbringen in eine Fuge langsam expandiert und sich dicht an die Fugenränder anlegt.

- Vorkomprimiertes, selbstklebendes Fugendichtband aus PU-Weichschaumstoff mit verdichteten, imprägnierten Seitenflächen.

- Schlagregendicht bis 600 Pa (gem. EN 1027)

- HoheDiffusionsoffenheit

- Dauerhafte und witterungsbeständige Fugenabdichtung

- Überstreichbar

Händler: Röfix (http://www.roefix.at)

Klebstoff

Das Elastische Kleben stellt eine einfache (baustellengerechte Verarbetung) und multifunktionale Verbindung dar. Der Klebstoff verbindet, dichtet und dient außerdem zur Schalldämmung. Die wichtigste Eigenschaft der Elastischen Klebstoffe stellt wohl die Möglichkeit sich bei Temperaturwechsel auszudehnen.

- Dynamisch hoch belastbar

- elastisch

- überlackierbar

- toleranzausgleichend

- vibrationshemmend

- nicht korrosiv

- breites Haftspektrum

- hoher elektrischer Widerstand

Händler: Sika (http://aut.sika.com)

Verbundsicherheitsglas

VSG begehbar ist sowohl für Innenanwendungen als auch für den Einsatz im Freien geeignet. Hier sind die Verglasungen jedoch besonderen Belastungen ausgesetzt. Verbundsicherheitsglas (VSG) besteht aus zwei oder mehr Glasscheiben, die mittels einer oder mehrerer Polyvinyl- Butyral- Folien [PVB], unter Anwendung eines Laminierungsprozesses, fest miteinander verbunden sind. Dies erfolgt zunächst durch den Vorverbund mittels einer Walzenpresse, anschließend im Autoklaven. In diesem wird unter Hitze und Druck ein dauerhafter Verbund von Glas und Folie geschaffen. VSG ist ein splitterbindendes Glas - beim Bruch einer VSG haften Bruchstücke an der PVB- Folie. VSG kann grundsätzlich aus Floatglas, ESG oder TVG mit entsprechender PVB- Folienstärke bestehen. VSG kann ebenfalls zu Isolierglas zusammengebaut werden.

Händler: Glas Nowak (http://www.glas-nowak.com/de-de/home.aspx)

Aluminium

Aluminium als Baustoff der Moderne hat ein nahezu unbegrenztes Einsatzspektrum: Von Fassaden, Türen und Fenstern, Dach und Wandsystemen, Brücken- und Tragekonstruktionen bis hin zur Innen- und Wohnraumgestaltung. Aluminium hat ein sehr geringes Gewicht und zugleich eine hohe Festigkeit. Wie die Haut den Körper, so schützen Alu-Fassaden und -Dächer Gebäude vor äußeren Umwelteinflüssen. Aluminium zeichnet sich durch ein sehr gutes Korrosionsverhalten in der Witterung aus und ist auch ohne zusätzlichen Oberflächenschutz einsetzbar.

Händler: Ametra (http://www.ametra.at)

Chemisches Polieren

Durch das chemische Polieren ist es möglich Aluminium zu glätten. Dieses Glätten führt zu einer erhöhten Spiegelung. Aluminium- Teile werden in Bäder von ca.100°C eingetaucht. Durch das chemische Glätten erhöht sich der Korrosionswiderstand des Aluminium- Teiles.

Stahl

Stähle sind die am meisten verwendeten metallischen Werkstoffe. Durch Legieren mit Kohlenstoff und anderen Elementen in Kombination mit wärme- und thermomechanischer Behandlung (gleichzeitige thermischer Behandlung mit plastischer Umformung) können die Eigenschaften von Stahl für einen breiten Anwendungsbereich angepasst werden. Das wichtigste Legierungselement im Stahl ist Kohlenstoff. Im Allgemeinen wird Stahl mit höherem Kohlenstoffanteil fester, aber auch spröder.

Fakten zu HBSE Keser/StenicoRDF-Feed
BetreuerBablick Heike  +
ImageArbeitsmodell.jpg  +
LVHBSE  +
Semester14WS  +
ThemaBehausung in der Natur  +
TitelChaos - folden. wound. devoured.  +
VerfasserKeser Mümün  + und Stenico Tobias  +
Persönliche Werkzeuge