exp.wiki NEU
WICHTIG: Das exp.wiki wurde aktualisiert und ist ab sofort unter einer neuen Adresse zu erreichen: https://exparch-www.uibk.ac.at/testwiki
Bitte das Anlegen neuer Seiten oder die Änderungen bestehender ab sofort ausschließlich dort durchführen.
Bestehende Projektseiten wurden/werden migriert und sind auch auf der neuen Plattform vorhanden.

HBSE BB Ritsch/Wallnöfer

Aus exp.wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Verfasser Ritsch Philip, Wallnöfer Tobias
Betreuer Lopez Eva
LV HBSE
Thema Baustellenbericht
Titel Villa Keller
Semester 14WS
Image Bild:Ansicht Villa Keller.JPG


Inhaltsverzeichnis

Villa Keller

Daten und Fakten

Bauherr: Herr Keller
Architekt: Küchel Architects
Bauunternehmen: Christoffel & Costa AG
Ort: St. Moritz, CH
Nutzung: Ferienresidenz/Einfamilienhaus
Stockwerke: 4


Projektlage


Planunterlagen

Grundrisse

Schnitte

Ansichten


Baustellenberichte

Baustellenbesuch 1

Termin: 17.04.2012
Bauphase: Errichtung Bauzaun, Beginn Aushubarbeiten
Beschreibung: Der Spatenstich ist vor wenigen Tagen gefallen. Der Bauzaun wurde in den letzten Tagen errichtet. Zurzeit wird die Muttererde abgetragen welche außerhalb des Baustellengeländes zwischengelagert wird. In den nächsten Tagen wird die Baustellentafel und das Baustellentor montiert.


Baustellenbesuch 2

Termin: 11.07.2012
Bauphase: Beginn Betonarbeiten, Errichtung Frostriegel
Beschreibung: Die Baustelle wurde mittlerweile vollständig eingerichtet. (Bauzaun, Bautafel, Kran,Baracken,Toilette,..)
Die Baugrube wurde zur Straßenseite hin mit einer Spritzbetonwand gesichert, die restliche Baugrube wurde mit einer natürlichen Böschung ausgeführt und wird teilweise mit einer Plastikfolie abgedeckt.
Zurzeit wird der Frostriegel und er Aufzugsschacht errichtet, anschließend wird die Bodenplatte betoniert. Die gesamten Grundleitungen sind bereits teilweise verlegt.



Baustellenbesuch 3

Termin: 10.09.2012
Bauphase: Errichtung Wände Erdgeschoss, Errichtung Decke über Erdgeschoss
Beschreibung: Zurzeit werden im nördlichen Teil Wände im Erdgeschoss und im Südlichen Teil bereits die Decke über dem Erdgeschoss geschalt.Die Bewehrung wird verlegt und die gesamten Leitungen in der Decke eingelegt. Die weissen Rohre haben einen Durchmesser von 200mm und sind für die Lüftung, die blauen Rohre haben einen Durchmesser von 20-60mm und sind für die Elektroarbeiten; dh. für Beleuchtung, Steckdosen usw,. Die orangen Rohre sind für das Abwasser
An der Südfassade wurde bereits ein Fassadengerüst errichtet, diese Arbeiten werden von einer externen Firma durchgeführt. Das Gerüst wird an der Fassade verankert und geerdet. Die Wände werden mit Schalelementen betoniert, die Decken werden mittels Bolzen und Schalplatten errichtet.



Baustellenbesuch 4

Termin: 21.03.2013
Bauphase: Innenputz
Beschreibung: Die gesamten Betonierarbeiten sind fertig und das Dach bereits komplett abgedichtet. Das Gebäude wurde über die Wintermonate geheizt, so dass es vorerst trocken ist. Zurzeit stehen die Innenputzarbeiten an. Als Vorarbeit wurde auf alle Betonmauern eine Haftbrücke aufgebracht, welche garantiert dass der Innenputz auf dem glatten Beton haftet. An allen Ecken werden Schutzkanten angebracht, an denen wird der Putz mit einer Setzlatte abgezogen. Es werden innen ca. 1cm Grundputz als Ausgleich aufgebracht. Auf diesen wird dann später ein Weissputz (Qualität Q4) aufgetragen. Das Rohmaterial wird in einem Silo auf die Baustelle angeliefert und wird automatisch abgerührt. Für die Arbeiten werden Bockgerüste verwendet.



Baustellenbesuch 5

Termin: 02.05.2013
Bauphase: Unterlagsboden/Bodenheizung
Beschreibung: Nun stehen die Arbeiten zum Einbringen des Unterlagsbodens an.
Der gesamte Bodenaufbau setzt sich wie folgt zusammen: Stahlbetondecke - XPS 2cm - Trittschaldämmung 2cm - PVC Folie (dicht abgeklebt)- Fließestrich 8cm.
Im Vorfeld wurden alle Schichten bis zur PVC Folie eingebracht. Die Bodenheizungsrohre wurden laut Sanitärplan verlegt und wurden mit Klammern in die Dämmung befestigt, damit sie beim Einbringen des Fließestriches nicht nach oben schwimmen. Das Rohmaterial wurde in einem Silo auf die Baustelle angeliefert und mit einer Maschine abgemischt und durch einen Schlauch in das Haus gepumpt. Mit dem Meterriss wird die Höhe überprüft, ausnivelliert wird dieser Estrich im Vergleich zu einem herkömmlichen von selbst.
Die Arbeiten müssen vom Bauleiter genau eingeteilt werden, da dieser Belag erst wieder nach 3-4 Tagen begehbar ist und sich somit in dieser Zeit kein Arbeiter im Gebäude aufhalten darf.



Baustellenbesuch 6

Termin: 24.07.2013
Bauphase: Beplankung Decken/Sickerleitung/Natursteinfließen
Beschreibung: Die Arbeiten sind schon weit vorangeschritte. An der Fassade wird gerade vorgebaute Steinmauer errichtet, das Dach wurde mit Steinziegeln eingedeckt.
Die Unteransicht des Daches wird mit Gipskartonplatten verkleidet, da aber Einbauleichen montiert werden müssen die Platten in einem Abstand von 20cm montiert werden. Die Einbauleuchten werden zudem in einer Feuersicheren Schachtel eingebaut (Brandschutz)
Im Aussenbereich wird vor dem Hinterfüllen des Aushubs die Sickerleitung verlegt. Um dem Sickerrohr wird lediglich mit groben Kies aufgefüllt.
In einigen Räumen wird ein Natursteinboden verlegt, da er einen rustikalen Charakter haben soll werden die Fugen individuell gestaltet, die Kanten sind gehämmert und nicht geschnitten.

Fakten zu HBSE BB Ritsch/WallnöferRDF-Feed
BetreuerLopez Eva  +
ImageAnsicht Villa Keller.JPG  +
LVHBSE  +
Semester14WS  +
ThemaBaustellenbericht  +
TitelVilla Keller  +
VerfasserRitsch Philip  + und Wallnöfer Tobias  +
Persönliche Werkzeuge