exp.wiki NEU
WICHTIG: Das exp.wiki wurde aktualisiert und ist ab sofort unter einer neuen Adresse zu erreichen: https://exparch-www.uibk.ac.at/testwiki
Bitte das Anlegen neuer Seiten oder die Änderungen bestehender ab sofort ausschließlich dort durchführen.
Bestehende Projektseiten wurden/werden migriert und sind auch auf der neuen Plattform vorhanden.

HBSE BB Ganglmayr/Rasp

Aus exp.wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Verfasser Ganglmayr Georg, Rasp Fabian
Betreuer Felder Michael
LV HBSE
Thema Baustellenbericht
Titel Neubau Wohnhaus in Erl auf GP. 41/6
Semester 14WS
Image

Inhaltsverzeichnis

Aufgaben, Termine und Inhalte

Im Mindestabstand von einer Woche sind an 6 selbst zu bestimmenden Dokumentationsterminen Fotoberichte zu mindestens 4 der angeführten Bauphasen zu erstellen. Falls notwendig können dafür mehrere aktuelle Baustellen dokumentiert werden


Überblick und Lage des Projektes

Südansicht.jpg


In der jungen, stetig wachsenden Erdwärmesiedlung Mitterwand im kleinen Dorf Erl, wird ein Neubau eines Einfamilienhauses realisiert.

Es wird beabsichtigt, auf GP 41/6 KG. Erl, in 6343 Erl ein Wohnhaus bestehend aus Kellergeschoss, Erdgeschoss und Obergeschoss zu errichten. Außerdem wird eine Garage für zwei PKWs und ein Carport für einen PKW errichtet.

Über den nördlich gelegenen Eingang gelangt man ins Erdgeschoss. Dort befinden sich: Gang, Abstellraum, eine Garderobe die über die Garage erschlossen werden kann, WC, Büro, ein um 2 Stufen abgesenkter Wohnbereich, Koch-Essbereich und eine Speis. Über den Wohnbereich bzw. über den Essbereich gelangt man auf die vom Obergeschoss überdachte Terrasse.

Über die gewendelte Treppe gelangt man ins Kellergeschoss, dort befinden sich: Vorraum, Technikraum und vier Kellerräume.

Über die einläufige Treppe gelangt man in das Obergeschoss, dort befinden sich: Vorraum, Schlafbereich, Umkleide, zwei Bäder, zwei Zimmer, WC und ein Wirtschaftsraum.

Das Wohngebäude wird in Massivbauweise errichtet und mit einem 4° geneigtem Pultdach in Holzkonstruktion nach oben hin abgeschlossen. Die Eindeckung erfolgt mittels beschieferter Bitumenbahnen.

Nordwestlich befindet sich, im Anschluss an das Wohngebäude die Garage für 2 PKW Stellplätze. Die Garage wird ebenfalls in Massivbauweise errichtet und mit einem Pultdach von 4° Dachneigung nach oben abgeschlossen. Die Eindeckung erfolgt wie beim Dach über dem Wohnhaus mittels beschieferter Bitumenbahnen.

Nordöstlich befindet sich ein Carport für einen PKW Stellplatz. Das flachgeneigte Pultdach wird in Holzkonstruktion mit einer Dachneigung von 1,8° (2%) ausgeführt.


Baustelleneinrichtung




Text der Bildlegende
Zufahrt zu Baustelle über unasphaltierten Weg

Text der Bildlegende
Bauzaun der Absturz in die ausgehobene Baugrube verhindert

Text der Bildlegende
Materiallager wo Ziegel, Holz, Schalungselemente, Dämmung
und zeitweise Baumaschinen etc. gelagert werden

Text der Bildlegende
Baustrom und Baucontainer

Text der Bildlegende
Baukran (Auslegerkran)

Baugrube und Gründungsarbeiten


Text der Bildlegende
Aushub der Baugrube durch Bagger

Text der Bildlegende
Aufladen und Abtransportieren des Erdreiches

Text der Bildlegende
Schnurgerüst um Bodenplatte Plangerecht schalen zu können

Text der Bildlegende
einschalen und bewehren der Bodenplatte auf 8cm XPS Dämmung

Text der Bildlegende
Betonieren der Bodenplatte, Bewehrung für Wände vorsehen

Text der Bildlegende
Ver-und Entsorgungsleitungen

Text der Bildlegende
Ver-und Entsorgungsleitungen

Text der Bildlegende
Ver-und Entsorgungsleitungen

Text der Bildlegende
schichtweise Verdichtung des Erdreiches mit einer Walze

Rohbauarbeiten



Text der Bildlegende
Bewehrung Kellerwand und Abstandhalter für Schalungsanker,
vorsehen von Ver- und Entsorgungsleitungen

Text der Bildlegende
Schalen und Betonieren der Kellerwände mit Schalungs-
elementen, seitliche Ausspreitzungen gegen Horizontalkräfte

Text der Bildlegende
Kellerwände schon zum Teil ausgeschalt

Text der Bildlegende
unterstellen der Kellerdeckenschalung durch Steher

Text der Bildlegende
Schalen der Kellerdecke durch Steher,
DOKA-Träger und Schaltafeln

Text der Bildlegende
Seitliche Schalung der abgesenkten Kellerdecke durch Schaltafeln,
die mit Schienen und Schalungsankern fixiert werden

Text der Bildlegende
EG Außenwände mit Hochlochziegel gemauert, Bewehrung für
Stahlbetonstütze, Noppenmatte hochgezogen über Erdreich

Text der Bildlegende
Einbetonieren von Fertigteilfenster in Kellerwand
Perimeterdämmung, setzen von Fertigteillichtschächten
Noppenmatte anbringen, Hinterfüllen (schichtweise verdichten)

Text der Bildlegende
Ziegelschneidemaschine

Text der Bildlegende
Kellerschacht durch Absturzsicherung mit Brust-, Mittel und
Fußwehr geschützt Bewehrung für Anschluss von
Viertelgewendelter Ortbetontreppe an Kellerdecke



Text der Bildlegende
Deckenschalung mit Dokaträger von auskragender
Decke über Terrasse

Text der Bildlegende
Deckenschalung auskragendes OG über Terrasse

Text der Bildlegende
Stiege (EG-OG) fertig betoniert

Text der Bildlegende
Attikabewehrung für Flachdach über Garage

Text der Bildlegende
Mauerarbeiten mit Hochlochziegel im OG

Text der Bildlegende
Stiegenhaus mit Absturzsicherung

Dach/Fassade



Text der Bildlegende
Nordansicht Vordachbereich
Text der Bildlegende
Vordach über Terrasse im Süden
Text der Bildlegende
Vordach nach Osten mit Absturzsicherung


Text der Bildlegende
Pfetten-Sparren-Sichtdachstuhl Innenansicht
Text der Bildlegende
Entwässerungsrohr im inneren des Gebäudes
Text der Bildlegende
Kaminauswechslung

Text der Bildlegende
Windladen+Insektenschutzgitter im Vordachbereich
Text der Bildlegende
Aufsparrendämmung
Text der Bildlegende
Dachabschluss mit Insektenschutzgitter
Text der Bildlegende
Sparrenauswechslung und Vorbereitungsarbeiten für Lichtkuppel

Fakten zu HBSE BB Ganglmayr/RaspRDF-Feed
BetreuerFelder Michael  +
LVHBSE  +
Semester14WS  +
ThemaBaustellenbericht  +
TitelNeubau Wohnhaus in Erl auf GP. 41/6  +
VerfasserGanglmayr Georg  + und Rasp Fabian  +
Persönliche Werkzeuge