exp.wiki NEU
WICHTIG: Das exp.wiki wurde aktualisiert und ist ab sofort unter einer neuen Adresse zu erreichen: https://exparch-www.uibk.ac.at/testwiki
Bitte das Anlegen neuer Seiten oder die Änderungen bestehender ab sofort ausschließlich dort durchführen.
Bestehende Projektseiten wurden/werden migriert und sind auch auf der neuen Plattform vorhanden.

HBSE BB Abart/Matscher

Aus exp.wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Verfasser Abart Manuel, Matscher Sandra
Betreuer Bablick Heike
LV HBSE
Thema Baustellenbericht
Titel
Semester 14WS
Image

14/15 hochbau SE Bablick

>> HBSE Projekt


Inhaltsverzeichnis

Baustelle 1

Details und Daten

Lage: Klostergrund, Ostergasse, 6091 Götzens, Tirol, Österreich

Bauvorhaben: Wohnanlage in Passivhausstandard

Architekt: Firma BM Weber, Oberperfuss

Beginn der Baurbeiten: Herbst 2014

Ende der Bauarbeiten: Ende 2015


Besuch der Baustelle 1.Termin

Der Rohbau aus Beton wurde nach dem langen Winter fertiggestellt. Aktuell wird das Grundstück gegen Erdreich im Hang gestützt und gesichert, ebenso wie die angrenzende Zufahrtsstraße für die Nachbarn. Sämtliche Schächte und Leitungen wurden in das Innere verlegt, so dass in weiterer Folge die Installateure und Elektriker mit den Arbeiten im Innneren fortfahren können. Am Tag des Besuchs wurde gerade Material für Flämm- und Dämmarbeiten am Dach angeliefert. In der nächsten Woche folgen Trockenbauarbeiten, da zur selben Zeit schon die Aluminiumschienen für die Rigipstrennwände angebracht wurden. Nächster großer Schritt wird das Dämmen und Gestalten der kompletten Fassade und Balkone, an denen später am Tag Absturzsicherungen und Bleche angebracht wurden.


Besuch der Baustelle 2.Termin

Nach der Fertigstellung der Schalungen vom letzten Mal, konnten heute die fertigen Betonmauern für die Hang- und Wegsicherung begutachtet werden. Auch im Inneren hat sich einiges getan: Metallschienen an Decken und Böden wurden für das Einsetzen der Rigipswände angebracht, Alurahmen für Fenster und Warmwasserpumpen, sowie diverse Installationen und Rohre wurden verlegt. Das Dach wurde abgedichtet und vor Ort wurden gerade die Verblechungen an der Attika angebracht. Fassade, sowie weitere Details an den Fenstern und Türen, speziell im Inneren, folgen an weiteren Terminen.


Besuch der Baustelle 3.Termin

Im Inneren des Rohbaus sind erste Raumaufteilungen ersichtlich, da die Rigipswände in den Aluminiumschienen angebracht wurden. Auch sind erste Installationen für Sanitäranlagen (WC/Dusche) sichtbar. Neben dem Stiegenhaus wurde der Aufzug eingebaut, der den kompletten Bau von der Garage im UG bis unters Dach erschließt. Zum ersten Mal wurde der Zutritt zum UG erteilt in dem die Abstellplätze für Autos und weitere Kellerabteile geschaffen wurden. In den weiteren Wochen sollte die Überdämmung und Abdichtung der Fassade erfolgen.


Besuch der Baustelle 4.Termin

Der Ausbau im Inneren geht vor allem im Bereich der Gebäudetechnik weiter. Größter Fortschritt ist der Beginn der Dämmarbeiten an der Fassade mit 200 mm Dämmmaterial. Aufgrund des nassen Wetters muss mit den verwendeten Materialien sorgsam umgegangen werden. Die Überdämmung begann im Bereich der Einfahrt der Unterstellplätze im UG und ist mittlerweile im EG (Terrassenbereich) angelangt.


Besuch der Baustelle 5.Termin

Das Dämmmaterial ist nun fast auf der ganzen Fassadenfläche angebracht. Im Inneren ist jegliche Technik so fortgeschritten, dass der Aufbau folgen kann. Auch der Bereich im Dach und Balkon wurde fertig mit Blech verkleidet. Zwischenwände aus Rigips sind nun auch fast vollständig mit Isolierung und Dämmwolle gefüllt. Andauernde Erdarbeiten direkt vor dem Haus im Bereich des Hauptanschlusses behindern momentan die allgemeinen Fortschritte am Bau.


Besuch der Baustelle 6.Termin

Fortschritte wurden diesmal hauptsächlich im Äußeren festgestellt. Die Dämmung wurde zu großen Teilen schon mit einem groben Unterputz für weiteres Bearbeiten vorbereitet. Auch wurden die Innenräume mit Quarzolith Grundierung vorgeputzt. Räume werden immer konkreter und Kabel und jegliche andere Installationen verschwinden allmählich.


Baustelle 2

Lage: Kuenserstraße 52, 39010 Kuens, Südtirol, Italien

Bauvorhaben: thermische Sanierung mit Kubaturerweiterung

Architekt:

Beginn der Baurbeiten:September 2014

Ende der Bauarbeiten:Dezember 2014


Besuch der Baustelle 1.Termin

Um die thermische Sanierung und Kubaturerweiterung zu starten, wurden zunächst neue Grundmauern ausgemessen und betoniert. Dazu wurden auch gleich neue Fundamente gegossen.


Besuch der Baustelle 2.Termin

Direkt nach dem Aushärten des Betons wurde die Mauer fertig isoliert und verputzt. Daneben wurde im Zuge der Erweiterung auch gleich der Bestand abgerissen.


Besuch der Baustelle 3.Termin

In weiterer Folge wurde der frische Beton getrocknet und die Zeit für den kompletten Abbruch des Bestandes genutzt.


Besuch der Baustelle 4.Termin

An diesem Tag wurde für die neue Erweiteung angefangen ein Baukran aufzustellen und damit die neuen Außenmauern zu errichten.


Besuch der Baustelle 5.Termin

Weiters wurde mit dem Gießen der ersten neuen Decke angefangen. Gleichzeitig verschwand die Eingangstüre des Bestandes durch Zumauern.


Besuch der Baustelle 6.Termin

Beim heutigen Augenschein wurde die komplette Dachkonstruktion abgetragen und die tragenden Außenmauern aufgemauert.


Besuch der Baustelle 7.Termin

Die neue Dachkonstruktion aus KLH (Brettsperrholzelement/Kreuzlagenholz) wurde angeliefert und direkt auf den neuen Mauern angebracht.


Besuch der Baustelle 8.Termin

In einem weiteren Arbeitsschritt wurden im EG die neuen Fenster eingepasst und gleichzeitig eine Absturzsicherung aus Beton angebracht um den neuen Außenbereich fertigzustellen.


Besuch der Baustelle 8.Termin

So langsam gehen die Bauarbeiten dem Ende zu und der Außenbereich wird fertig isoliert und auch gleich verputzt. Weiters wurde der Kamin im neuen OG angebracht und eingeputzt.


Besuch der Baustelle 9.Termin

Nach Beendigung der gröbsten Bauarbeiten an Fassade und Dach wurde nun der Innenbereich fertig gestellt.

Fakten zu HBSE BB Abart/MatscherRDF-Feed
BetreuerBablick Heike  +
LVHBSE  +
Semester14WS  +
ThemaBaustellenbericht  +
VerfasserAbart Manuel  + und Matscher Sandra  +
Persönliche Werkzeuge