exp.wiki NEU
WICHTIG: Das exp.wiki wurde aktualisiert und ist ab sofort unter einer neuen Adresse zu erreichen: https://exparch-www.uibk.ac.at/testwiki
Bitte das Anlegen neuer Seiten oder die Änderungen bestehender ab sofort ausschließlich dort durchführen.
Bestehende Projektseiten wurden/werden migriert und sind auch auf der neuen Plattform vorhanden.

HBSE Aigner/Muehlmann

Aus exp.wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Verfasser Mühlmann Marc, Aigner Thomas
Betreuer Felder Michael
LV HBSE
Thema Behausung in der Natur
Titel Cliffhanger - "Create your own atmosphere"
Semester 14WS
Image Bild:HBSE_Aigner_Muehlmann_Render_Perspektive.jpg


14/15 hochbau SE Felder

Inhaltsverzeichnis

Cliffhanger – Create your own atmosphere

Kurzbeschreibung

Auf der Suche nach einem „besonderen“ Bauplatz in der Sillschlucht, fiel uns sofort ein leicht erhöhter, in der Mitte abgebrochener Steinfels auf, der in einem kleinen Vorsprung neben dem Spazierweg ruhte. Unser Projekt „Cliffhanger“ liegt dabei in etwa auf dem halben Weg zwischen der ersten und der zweiten Fußgängerbrücke am nord-östlichen Ufer, mit Blick auf die Sill. Die Grundidee bestand darin, die Abrisskante mit einem felsähnlichen Entwurf zu erweitern und den Felsen wieder zu komplimentieren.

Lage des Gebäudes

Das Objekt befindet sich in der Sillschlucht (6020 Innsbruck, Tirol, Österreich), zentral zwischen den ersten zwei Brücken, auf der nord-östlichen Seite des gebogenen Flussbettes.

Breitengrad: 47°24’57.71‘‘N

Längengrad: 11°40’26.20‘‘E

Seehöhe: 597 m


Standort



Lageplan M 1:3000

Lageplan, M=1:3000, Quelle: Aigner/Mühlmann


Lageplan M 1:1500

Lageplan, M=1:1500, Quelle: Aigner/Mühlmann


Bauplatz

Fotodokumentation des ausgeswählten Bauplatzes, Quelle: Aigner/Mühlmann


Entwurf

Entwicklung des Entwurfes

Die Entwurfsidee entwickelte sich aus mehreren entscheidenden Phasen. Am Anfang entstanden eine Reihe von Skizzen, Modelle und Ideen die zur weiteren Formfindung führten. Faktoren wie: Anpassung an den Ort, Naturgebundenheit, Nutzbarkeit, visuelle Wahrnehmungen und den thematischen Vorgaben des Hochbau Instituts Innsbruck spielten dabei ebenfalls eine entscheidende Rolle.


Skizzen


Unser Hauptanliegen konzentrierte sich dabei einen Entwurf zu erstellen, der sich an das naturgebundene Umfeld schmiegt. Nach mehreren Modellbau-Anläufen fanden wir schlussendlich zu unserer beinahe kristallinen Form.


Modellbau / Formfindung


Aus den Bildern unserer Modellserie lässt sich herausnehmen, dass wir uns an einem am Umfeld angepassten Entwurf herantasteten. Am Finalen Modell (s.o. `Modell 6 & 7) sollte das felsenartige Design gut erkennbar sein.

Finale Entwurfsdetails

Optisch passt sich das Objekt an den Felsen, der den Bauplatz bildet, an. Es kann als Erweiterung dessen betrachtet werden. Es wirkt als würde es daraus herauswachsen.

Obwohl Cliffhanger von außen betrachtet schroff und hart wirkt, ist die Konstruktion, der der Entwurf zugrunde liegt, eine leichte, da sie im Holzleichtbau ausgeführt ist. Dies ermöglicht das weite Auskragen des Objektes.

Das weiche und gepolsterte Innere steht dabei im direkten Gegensatz zu dem kantigen, harten Äußeren. Die gesamten Innenflächen sind mit Schaumstoff bestückt, weiters mit rotem Leder überzogen. Dadurch wird einem eine, zum entspannen, variantenreiche Liegelandschaft geboten.

Dank der vorgesetzten und gelochten Zierschale, die das gesamte Objekt durchgehend umgibt, kann man aus dem Inneren nach außen sehen, der Blick von außen nach innen ist jedoch blockiert. Darüber hinaus führt diese zu einem Licht-/ Schattenspiel im Inneren.

Pläne und Details

Das Objekt besteht aus einem großen zusammenhängenden Raum, der sich in 2 weiter führende Kammern aufteilt. Dies soll der Privatsphäre zu Gute kommen und ein Gefühl von Ruhe und Erholung verbreiten. Von vorne betrachtet liegt der erste Raum, dem Eingang zugewandt, auf der rechten Seite. Dieser ist im Vergleich zum weiterführenden zweiten Raum eher luftiger und volumenfreudiger. Er bietet sich gut als Aufenthalts-/ Ausblicksraum an. Die Linke Kammer hingegen ist näher an eine liegende Position orientiert. Ein nebenbei auf der linken Seite des Objekts fließender Beifluss kann dort ganz entspannt betrachtet werden.

Grundriss / Draufsicht / Ansichten / Schnitte

Grundriss / Draufsicht



Ansichten


Schnitte


Aus den Schnitten lässt sich der dem Leichtbau angepasste Wandaufbau entnehmen. Er ist mit einer Stärke von insgesamt 10,5 cm recht schlank gehalten. Zur Außenseite hin ergänzt sich noch die gelochte, 0,5 cm starke Fassadenplatte, die mit einer Hinterlüftung von 10 cm angebracht wird. Zudem wird an der Innenseite des Aufbaus eine 3 cm starke Polsterung montiert.

Details

Details zu Wandaufbau / Funktionalität / Fenster


Um eine Durchlüftung zu gewährleisten, wenn sich eine oder mehrere Personen im Cliffhanger befinden, ist das Objekt mit mehreren Kippfenstern ausgestattet. Diese sind nach innen zu öffnen um so ein homogenes Äußeres Auftreten zu ermöglichen.

Explosionsmodell


Obwohl das Projekt von außen eher massiv und körperhaft wirkt, ist es in Holzleichtbauweise ausgeführt. Das Tragwerk wird von Leimbindern gebildet. An den Knotenpunkten erfolgt ein Materialwechsel auf Stahl, um diese zu vereinfachen und somit baubar zu machen. Unter der durchgehenden, gelochten Zierschale ist das gesamte Objekt mit einer Unterdachbahn regensicher eingedichtet. Die Wandkonstruktion wurde möglichst schlank gehalten, um einerseits Gewicht einzusparen und andererseits die komplexe Form des Objektes zu ermöglichen.

Klappstuhl


Perpektiven

Perspektiven


Klapptisch-/ Stuhl Funktion im Schnitt


Fakten zu HBSE Aigner/MuehlmannRDF-Feed
BetreuerFelder Michael  +
ImageHBSE Aigner Muehlmann Render Perspektive.jpg  +
LVHBSE  +
Semester14WS  +
ThemaBehausung in der Natur  +
TitelCliffhanger - "Create your own atmosphere"  +
VerfasserMühlmann Marc  + und Aigner Thomas  +
Persönliche Werkzeuge