exp.wiki NEU
WICHTIG: Das exp.wiki wurde aktualisiert und ist ab sofort unter einer neuen Adresse zu erreichen: https://exparch-www.uibk.ac.at/testwiki
Bitte das Anlegen neuer Seiten oder die Änderungen bestehender ab sofort ausschließlich dort durchführen.
Bestehende Projektseiten wurden/werden migriert und sind auch auf der neuen Plattform vorhanden.

HB1 Projekt Kraus Jonas

Aus exp.wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

10/11 hochbau1 SE Bablick

Inhaltsverzeichnis

Patio Haus Bestand

Grundrisse

Datei:EG.jpgDatei:OG.jpg

Ansichten

Datei:Patio_Haus_ Ansicht1.jpgDatei:Patio_ Haus_ Ansicht2.jpg

Schnitte

Datei:Querschnitt.pngDatei:Schnitt.png


Analyse

Grundrisse mit kurzer Beschreibung

Datei:HochbauAnalyse.jpgDatei:HochbauAnalyse2.jpg



Standort



Verortung

Datei:VerortungJK.pdf


Entwurf

Materialkonzept

Modell


Einreichplan

Datei:Einreichplan.Jonas.Kraus.pdf


OIB Richtlinien

Richtlinie 1: Mechanische Festigkeit und Standsicherheit

2.1 Tragwerk

Das Tragwerk weist eine ausreichende Tragfähigkeit, Gebrauchstauglichkeit und Dauerhaftigkeit auf. Es nimmt die dem Bauwerk ausgesetzten Einwirkungen auf und trägt diese in den Boden ab.

2.2 Einwirkungen

Bei der Planung des Tragwerkes wurden ständige, veränderliche, seismische und außergewöhnliche Einwirkungen berücksichtigt.

3.1 Fundierung

Das Gebäude ist auf tragfähigem Boden frostsicher gegründet und entspricht den Regeln der Technik. Die sich im Boden befindenden Bauteile bestehen aus Wu – Beton. Leitungsdurchführungen verlaufen so, dass dadurch die Tragfähigkeit nicht beeinträchtigt wird.


Richtlinie 2: Brandschutz

2.1 Brandverhalten von Bauprodukten (Baustoffen)

Die Außenschicht entspricht mindestens Baustoffklasse D Die Dämmschicht entspricht mindestens D Auf dem Flachdach besteht die oberste Schicht aus 5 cm Kies

2.2 Feuerwiderstand von Bauteilen

Alle Bauteile sind ausreichend tragfähig

3.1 Brandabschnitte

Es sind keine Brandabschnitte erforderlich

3.4 Schächte, Kanäle, Leitungen und sonstige Einbauten

Einbauten in Wände (Leitungen usw.) beeinträchtigen nicht die Feuerwiderstandsklasse

3.5 Hinterlüftete Fassaden

Die Gebäudeklasse 1 benötigt keine erweiterten Maßnahmen bezüglich der hinterlüfteten Fassade

3.6 Aufzüge

Es sind keine Aufzüge vorhanden

3.7 Feuerstätten

Es sind keine Feuerstätten vorhanden

3.8 Abgasanlagen

Abgasanlagen beeinträchtigen nicht die Feuerwiderstandsklasse

3.9 Räume mit erhöhter Brandgefahr

Der Heizraum entspricht den Anforderungen an Räume mit erhöhter Brandgefahr

3.10 Erste Löschhilfe

Für die erste Löschhilfen ist ein tragbarer Feuerlöscher vorhanden

3.11 Rauchwarnmelder

Es sind Rauchwarnmelder vorhanden

3.12 Rauchableitung aus unterirdischen Geschoßen

Eine Lüftung in den unterirdischen Räumen (<200m^2) sorgt für die Rauchableitung ins Freie

4 . Ausbreitung von Feuer

Der Abstand der Außenwände des Gebäudes zur Grundstücksgrenze beträgt mehr als 2 m

5. Flucht und Rettungswege

Die Fluchtwege entsprechen den Bedingungen der Gebäudeklasse 1

6 . Brandbekämpfung

Zugänglichkeit für die Feuerwehr sowie Löschwasserversorgung ist gegeben


Richtlinie 3: Hygiene, Gesundheit und Umweltschutz

2. Sanitäreinrichtungen

Das Bauwerk verfügt über den vorgeschriebenen Standart für Sanitäreinrichtungen in Wohnnungen

3. Niederschlagswässer

Die nicht als Nutzwasser verwendeten Niederschlagswässer werden technisch einwandfrei abgeleitet.

3.2 Sammlung und Entsorgung von Abwässern

Gesammelte Abwässer werden ordnungsgemäß versorgt

4. Abfälle

Die Abfallsammelbehälter sind so situiert, dass sie keine unzumutbare Belästigung durch Staub, Geruch oder Lärm darstellen. Die Abholung ist leicht durchführbar.

6. Schutz vor Feuchtigkeit

Durch die Verwendung einer weißen Wanne, die Verlegung von Folie und dem Einsatz einer Drainage ist das Gebäude ausreichend gegen Feuchtigkeit geschützt.

7. Trinkwasser und Nutzwasser

Durch den Anschluss an das öffentliche Netz ist die Trinkwasserversorgung gegeben.

8. Schutz vor gefährlichen Immisssionen

Schutz vor gefährlichen Emmissionen ist durch den korrekten Einsatz und die Ausführung der verwendeten Baumaterialien sichergestellt

9. Belichtung und Beleuchtung

Durch ausreichende Fensteröffnungen ist die Anforderung an die Belichtung und Sichtverbindug nach außen gegeben.

10. Lüftung und Beheizung

Eine mechanische Lüftung ist im Heizungsraum sowie im Erdgeschoßbad geplant. Alle anderen Räume können durch ausreichende Fenster belüftet werden.

10.2 Beheizung

Alle Räume außer dem Heizungsraum sind beheizbar.

11.2 Raumhöhe

Die Raumhöhe in allen Räumen ist mit 2,5 m bemessen


Richtlinie 4: Nutzungssicherheit und Barrierefreiheit

2. Erschließung

Die vertikale Erschließung erfolgt über eine Außentreppe mit einer Breite von 1,00 m und einer Innentreppe mit einer Breite von 0,90 m. Die Hauptgänge sind zwischen 1,00 m und 1,50 m breit. Die lichte Durchgangshöhe bei Treppen beträgt 2,10 m, ein ausreichender Abstand zwischen Tür und Treppe ist vorhanden. Die verbauten Türen haben eine Durchgangsbreite zwischen 0,8 m bis 1,00 m breite und haben eine Durchgangshöhe von 2,00 m.

2.7 KFZ – Stellplätze im Freien

Die Stellplätze gewährleisten eine sichere Zu – und Abfahrt, die Breite beträgt 3,00m. Die 2 geplanten Stellplätze sind längs aufgestellt und haben eine breite von 2,50 m und eine länge von 6,00 m.

3. Schutz vor Rutsch und Stolperunfällen

Schwellen und Türanschläge überschreiten die vorgegebene 2 cm nicht. Sonstige Zugänge sind eben, befestigt und trittsicher und verfügen über eine rutschhemmende Oberfläche.

3.2 Treppen

Die Stufenhöhe und der Stufenauftritt entsprechen den vorgegeben werten der OIB Richtlinien. Handläufe sind auf einer Höhe von 1,00 m angebracht.

4. Schutz vor Absturzunfällen

Die Höhe der Geländer ist mit 1,00 m bemaßt.

5.4 Vor – und abgehängte Fassadenteile

Die vorgehängten Fassadenteile sind gegen Herabfallen gesichert.

7. Blitzschutz

Das Bauwerk ist mit einer Blitzschutzanlage gesichert.


Richtlinie 5: Schallschutz

ausreichend Schallschutz des Gebäudes ist gemäß der OIB-Richtlinie 5 gegeben


Richtlinie 6: Energiesparung und Wärmeschutz

2. Anforderungen an den Heizwärme - und Kühlbedarf

Berechnung des Heizwärme bzw. Kühlbedarfs wurde gemäß OIB-Leitfadens ermittelt Es handelt sich um ein Wohnhaus Der max. zulässige Heizbedarf (66,5 kWh/m^2) wird nicht übertroffen



Aufbauten

Datei:AufbautenJK.pdf


Fassadenschnitt

Datei:FassadenschnittJK.pdf


Polierplankonzept

Datei:PolierEGJK.pdf Datei:PolierOGJK.pdf Datei:PolierDGJK.pdf



Fensterdetail

Datei:FensterdetailJK.pdf


Türdetail

Eingangstür Datei:EingangstürdetailJK.pdf

Terrassentür Datei:TerrassentürdetailJK.pdf

Innentür Datei:InnentürdetailJK.pdf


Nasszelle

Datei:NasszellendetailJK.pdf


Treppen

Innentreppe Datei:InnentreppeJK.pdf


Abgabe

Deckblatt Datei:DeckblattJK.pdf

Verortung Datei:VerortungneuJK.pdf

Analyse Datei:AnalyseneuJK.pdf

Materialwahl Datei:MaterialwahlneuJK.pdf

Modellfotos Datei:ModellfotosneuJK.pdf

Einreichplan Datei:EinreichplanJK.pdf

Polierplan Grundriss Datei:PolierplanGRJK.pdf

Polierplan Schnitte Datei:PolierplanSchnitteJK.pdf

Werkplan Datei:WerkplanJK.pdf

Fassadenschnitt Datei:FassadenschnittJK.pdf

Eckfenster Datei:EckfensterJK.pdf

Eingangstür Datei:EingangstürJK.pdf

Fenster Datei:FensterJK.pdf

Innentür Datei:InnentürJK.pdf

Terrassentür Datei:TerrassentürJK.pdf

Innentreppe Datei:InnentreppeJK.pdf

Nasszelle EG Datei:NasszelleEGJK.pdf

Nasszelle OG Datei:NasszellenOGJK.pdf

Attribute

Kraus Jonas Bablick Heike HB1 11SS

Fakten zu HB1 Projekt Kraus JonasRDF-Feed
BetreuerBablick Heike  +
LVHB1  +
Semester11SS  +
VerfasserKraus Jonas  +
Persönliche Werkzeuge