exp.wiki NEU
WICHTIG: Das exp.wiki wurde aktualisiert und ist ab sofort unter einer neuen Adresse zu erreichen: https://exparch-www.uibk.ac.at/testwiki
Bitte das Anlegen neuer Seiten oder die Änderungen bestehender ab sofort ausschließlich dort durchführen.
Bestehende Projektseiten wurden/werden migriert und sind auch auf der neuen Plattform vorhanden.

Folding out Mini

Aus exp.wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

von Jürgen Hausbauer, Barbara Humpeler

betreuer: Michael Budig


Transform Mini Cooper Austin 2006 Mobiles Wohnen hat eine lange Tradition und refl ektiert das Bedürfnis des Menschen, sich neuen Lebensraum zu erschließen. Die Lösungen der verschiedenen Kulturen reichen von faltbaren, aufblasbaren oder modularen Einrichtungen über bewegliche Wände und Wandschirme bis hin zu Zelten, Wohnmobilen und Containern. Flexibilisierung hat wie kein anderes Wohnthema die Kreativität berühmter Gestalter angeregt. Studien zeigen, dass sich unsere Wohnwelt unter dem Einfl uss der Globalisierung und der Informations- und Kommunikationstechnologie enorm dynamisiert. Flexible Wohnlösungen sind dominierendes Thema in Architekturwettbewerben und auf Möbelmessen. Wie die Biologie lehrt, gehören Beweglichkeit, Veränderung und Anpassungsfähigkeit letztlich zu den Voraussetzungen von Leben überhaupt. Unsere Bewegungen im Haus und aus ihm heraus setzen wir mit dem Auto schliesslich noch fort. Dabei haben wir festgestellt, dass sich schon einige Architekten mit diesem Thema befasst haben. Doch der Raum den diese Architekten konstruiert hatten war im Inneren zwar beweglich, aber konnte sich von selbst nicht fortbewegen. Deshalb kam uns die Idee einen beweglichen Raum zu schaffen, der sich selbst fortbewegen kann. Und was ist idealer als ein Mini? Daher haben wir uns den alten Mini Austin ausgesucht und im Computer 1:1 nachgezeichnet. Und versuchen nun ihn zu zerlegen, damit auf einmal Neue nicht erwartete Räume entstehen. Auto _ Alle Kriterien der Kapsel treffen auf unseren fahrbaren Untersatz, unseren Liebling, das Auto zu. Vor allem wenn wir auf längeren Strecken unterwegs sind. Wir versorgen uns mit Treibstoff und Proviant, wir sind weitgehend autonom auf Pannen eingestellt (einmal mehr, einmal weniger) und die 2 wichtigsten Dinge sind unsere Kommunikationsmittel - eine Soundmaschine und ein Handy. Längst wissen wir, dass unser Liebling, die Kapsel Auto, mehr ist als ein Fortbewegungsmittel. Dass unser Auto auch ein sehr individuelles Objekt ist, scheint offensichtlich: Es gibt kaum ein Fahrzeug, das nicht mit irgendwelchen persönlichen Dingen ausgestattet ist.

Mini Closed Mini Open


zurück zur Liste der Studentenprojekte

Attribute

Hausbauer Jürgen, Humpelerd Barbara | Budig Michael | HB2 | Folding out Mini | 06WS

Fakten zu Folding out MiniRDF-Feed
BetreuerBudig Michael  +
LVHB2  +
Semester06WS  +
TitelFolding out Mini  +
VerfasserHausbauer Jürgen  + und Humpelerd Barbara  +
Persönliche Werkzeuge