exp.wiki NEU
WICHTIG: Das exp.wiki wurde aktualisiert und ist ab sofort unter einer neuen Adresse zu erreichen: https://exparch-www.uibk.ac.at/testwiki
Bitte das Anlegen neuer Seiten oder die Änderungen bestehender ab sofort ausschließlich dort durchführen.
Bestehende Projektseiten wurden/werden migriert und sind auch auf der neuen Plattform vorhanden.

Endogene dynamik

Aus exp.wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

von Lyn Feidt, Dieter Obexer

betreut von Ursula Ender


AUSGANGSPUNKT:

Ausgegangen sind wir von den Inspirationen von "neu" gebauten Fassadentypen wzB

- die Alianzarena in München -> transpare und leuchtende Fassade


- das Vogelnest in Peking -> symbolische Fassade


- das Institut du monde arabe in Paris -> mechanische Fassade


- der Uniqua Tower in Wien -> Medien Fassade

IDEE:

Unsere Idee war nun, einen Fassadentyp zu entwickeln, wo folgende Kriterien einfliesen:

- eigenes Batteriekraftwerk

- Transparenz

- integrierte Beluchtung

- Beweglichkeit


Die von uns nun geplante Fassade soll Stromkonsument und gleichzeitig Stromprodunzent sein wie zum Beispiel diese Lampe.



Diese lädt sich durch einer integrierten Photovoltaikanlage bei Tag auf und bei Nacht, sollte es erwünscht sein, kann sie die gespeicherte Energie in Form von Beleuchtung freigeben.




VERWENDETE ELEMENTE FÜR UNSERE FASSADE:

Glasplatten mit integrierten LEDs:

In unserem Projekt kombinieren wir Glas- und LED-Technologie miteinander. Eine Multi Led besteht aus einer dreier Kombination von verschieden Farben (blau, grün, rot). Die einzelnen Led punkte werden über unsichtbare Leiterbahnen miteinander verbunden. Diese metallische und elektrisch leitende Schicht ist so dünn, das Sie vom menschlichen Auge nicht wahrgenommen wird.

Im ersten Arbeitsschritt werden die Leuchtdioden auf dem Trägerglas, das eine Dicke von 4 bis 6mm haben kann, positioniert. Um die Positionierung der Leds zu fixieren wird ein Gießharzschicht(durchsichtig, 2mm Dicke) übergossen. Im nächsten Schritt wird eine zweite Glasplatte auf der Bestückungsseite der Trägerpatte fixiert und das Ganze von äußeren Einflüssen zu schützen und das bei unserem Projekt ein VSG- Glas ist mit einer Dicke von 2x8mm. Die Zuleitung bis zum Glas kann in der mechanischen Befestigung der Gläser untergebracht werden.

Lebensdauer der Lichttechnik in Stunden

• Glühlampe = 1.000-2.000

• Energiesparlampe = 12.000

• LED = 100.000 – 11,5 ununterbrochene Jahre


organische Photovoltaik:

Heututage muss Energie teuer bezahlt werden. Dabei wird sie uns kostengünstig und in riesigen Mengen geliefert, zumindest wenn die Sonne scheint. Photovoltaik nennt man die direkte Umwandlung von Strahlungsenergie in elektrische Energie. Im Gegensatz dazu, wird in der organischen Photovoltaik Licht in elektrischen Strom mit Hilfe von Farbstoffen umgewandelt.Organisch bezieht sich hier auf nichts lebendes, sondern steht für organische Chemie (Kohlenstoff-Chemie). Mit Hilfe dieser Chemie lassen sich Solarzellen herstellen die völlig neue Eigenschaften haben.



Die Vorteile der organischen Photovoltaik sind:


- Flexibilität


- Transparentes

- Hohe Umweltverträglichkeit

- Geringe Herstellungskosten aufgrund günstiger Produktionstechnologien

- Photovoltaik von Rollen, die großflächig hergestellt werden können

- Einfallswinkel des Lichts ist unabhängig

- sehr leichtes

- Sehr dünn (200-300nm = 5mal dünner als das menschliche Haar)




Das Material kann auf Fenster, Gehäuse, Fassaden oder Dächer aufgeklebt werden (Farbliche Gestaltungsmöglichkeiten) Das Lichts, sie können auch früh morgens, spät abends, sogar beim gewölbten Himmel und bei diffusem Licht Energie erzeugen

Die am weitesten vortgeschrittenste organische Photovoltaikzelle heit eine Umwandlungseffizienz von 11%.

Großserienreife wird bis 2015 erreicht.



Nun zu unserem Projekt:

Schritte d:

1.) 2 Decken in der Ansicht mit integrierten Druckstab

2.) Fixierungskreuz aus Inox

3.) Fixierte Glasplatten (durch Punkthalterung)

4.) Senkrechte Verbindung des Kreuzes mit integrierten Teleskoparmen

5.) Fertiges Modul


Schnitt A-A





Schnitt B-B



Attribute

Feidt Lyn Obexer Dieter Ender Ursula HB2 09SS Bild:HB2_endogene dynamik_Rendering Abgabe1.jpg

Fakten zu Endogene dynamikRDF-Feed
BetreuerEnder Ursula  +
ImageHB2 endogene dynamik Rendering Abgabe1.jpg  +
LVHB2  +
Semester09SS  +
VerfasserFeidt Lyn  + und Obexer Dieter  +
Persönliche Werkzeuge