exp.wiki NEU
WICHTIG: Das exp.wiki wurde aktualisiert und ist ab sofort unter einer neuen Adresse zu erreichen: https://exparch-www.uibk.ac.at/testwiki
Bitte das Anlegen neuer Seiten oder die Änderungen bestehender ab sofort ausschließlich dort durchführen.
Bestehende Projektseiten wurden/werden migriert und sind auch auf der neuen Plattform vorhanden.

Weave Systems

Aus exp.wiki

(Weitergeleitet von E1 Projekt Hasler Sieder)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Weave Systems

Ulrich Sieder, Astrid Hasler

Betreuer: Architekt DI Michael Budig, Architekt DI Robert Neumayr

Modell:
Bildbeschreibung

Entwicklungsprozess

Element-Verbindungen

Wir haben uns entschieden mit Steckverbindungen zu arbeiten: Zu Beginn haben wir nur ganz einfache Verbindungen verwendet, später haben wir versucht ein Element zu entwerfen welcher in sich stabil ist und aus welchem man in einem späteren Zeitpunkt ein komplexes System zusammenfügen kann. Anfangs hatten wir einige Probleme mit der Statik als wir mehrere Elemente aneinadner fügten, das Model war sehr unstabil und fiel in sich zusammen. Deshalb haben wir die Element-Verbindung so verändert, dass das Element im Mittelstück zu einem verschmolz. Nun "webte" es sich um die anderen Elemente und stabilisiert so das Stecksystem. Genauso wie beim Weben hält hier unser Mittelstück (Kettfaden) mehreren mechanichen Belastungen stand als die übrigen Elemente(Schussfaden).


Hauptelement




Die im Bild in blau dargestellten Elemente stellen die diaonalen Mittelstücke dar, die grünen die aussteifenden Elemente, die das Einknicken verhindert.





in die Tiefe gehen


Das Hauptelement haben wir erstellt, indem wir zwei Ausgangselemente aneinander gefügt haben. Durch diesen Schritt haben sich kleinere Einzelelemente und mehr Raumvolumen gebildet.


Als wir ein koplexes und stabiles System in Rhino generiert hatten, haben wir versucht nun in die Tiefe zu gehen. Das Modell bekam die Optik eines Tunnels, welche jedoch nicht unser Ziel war.

eine Form generieren

Der Verlauf der Formfindung in seiner Reihenfolge. Es entsteht eine dreifach gekrümmte Fläche, die dann durch die eigentlichen Elemente erzetzt wurden.

visuelle Effekte


Ansichten

Renderings

Bildergalerie


zurück zur Liste der Studentenprojekte


Attribute

Hasler Astrid Sieder Ulrich Schumacher Patrik Neumayr Robert Budig Michael Malin Markus E1 Strukturelle morphologien E1 Projekt Hasler Sieder 08SS Datei:Hauptmodell.jpg

Fakten zu Weave SystemsRDF-Feed
BetreuerSchumacher Patrik  +, Neumayr Robert  +, Budig Michael  + und Malin Markus  +
ImageHauptmodell.jpg  +
LVE1  +
Semester08SS  +
ThemaStrukturelle morphologien  +
TitelE1 Projekt Hasler Sieder  +
VerfasserHasler Astrid  + und Sieder Ulrich  +
Persönliche Werkzeuge