exp.wiki NEU
WICHTIG: Das exp.wiki wurde aktualisiert und ist ab sofort unter einer neuen Adresse zu erreichen: https://exparch-www.uibk.ac.at/testwiki
Bitte das Anlegen neuer Seiten oder die Änderungen bestehender ab sofort ausschließlich dort durchführen.
Bestehende Projektseiten wurden/werden migriert und sind auch auf der neuen Plattform vorhanden.

E1 Projekt 2011 Ivanov Petar

Aus exp.wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

>> The Semiological Project Main Page | >> The Semiological Project - E1 Page

Inhaltsverzeichnis

ANALYSE

Jakob und Wilhelm Grimm Zentrum in Berlin, Max Dudler


ZUORDNUNG VON FORMALEN KRITERIEN

> Differenz
Der Lesesaal unterscheidet sich von herkömlichen Lesesaalen.
Der Aufbau des Lesesaals ist stockwerkartig und es ähnelt den Buchstabe „V“
> Zentralität und Marginalität
Es wurden bevorzugt die Ränden des Raumes verwendet.
> Ausbreitung / Verteilung
Die Ausbreitung des Lesesaals ist spiegelverkehrt.

FORMALE KRITERIEN ZUR ABSTRAKTEN UNTERSCHEIDUNG

Die Länge und die Höhe des Lesesaals sind viel größer als die Breite.
Er besteht 5 Stockwerken.
Die Form des Lesesaals besteht nur aus rechteckigen Formen.
Die Farbenswahl ist monotn gestaltet und besteht hauptsächlich aus zwei Farben.
Es wurde fast nur Holz und Glas verwendet.

BEDEUTUNG

> Funktionale Bedeutung
Hier kann man ohne Ablenkung lernen.
> Soziale Bedeutung
Dieser Raum ist vorwiegend für Studenten gedacht.
> Lokale Bedeutung Position im Raum / Navigation
Man kann sich nicht direkt in eine höhere bzw.
tiefere Etage begeben, sondern muss einen Umweg gehen.

La Mesa Bibliothek in New Mexico, Antoine Predock


ZUORDNUNG VON FORMALEN KRITERIEN

> Differenz
Die Bibliothek unterscheidet sich von herkömlichen Bibliotheken
in Solchen wie z.B. in dem Form und in der Verteilung der Büchenregale.
> Hierarchie
Bis auf ein paar Räume die für das Lehrpersonal gedacht sind , ist der
restliche Teil der Bibliothek für alle offen.
> Zentralität und Marginalität
Im Zentrum der Bibliothek ist ein dreieckiger Zubau, indem eine Wendeltreppe verläuft
> Ausbreitung / Verteilung
Die Bücherregale sind in geordneten Reihen angelegt.

FORMALE KRITERIEN ZUR ABSTRAKTEN UNTERSCHEIDUNG

Das Hauptgebäude hat 2 Stockwerke. Die Form der Bibliothek ist im Bereich
des dreieckigen Turmes kantig, wobei restliche Teil run dist.
Es wurden hauptsächlich warme Farben verwendet.
Es wurde eine grosse Anzahl an unterschiedlichen Materialien verwendet.

BEDEUTUNG

> Funktionale Bedeutung
Hier kann man im Ruhe ein passendes Buch für Selbststudium finden.
> Soziale Bedeutung
Dieses Gebäude ist für die Öffentlichheit bestimmt.
> Lokale Bedeutung Position im Raum / Navigation
Die Bibliothek hat eine natürlichen Umgebung.
Man kann sich in den Leseraum und der Bereich, wo sich die Bücher befinden, begeben.

Universität Passau


ZUORDNUNG VON FORMALEN KRITERIEN

> Differenz
Bis auf die Decke und die Galerie unterscheidet sich
der Hörsaal nicht viel von anderen Hörsaal.
Der ist stufenweise aufgebaut.
> Zentralität und Marginalität
Bis auf die Ränden, die für die Treppen gedacht sind,
wurde der Hörsaal zentral verwendet.
> Ausbreitung / Verteilung
Die Sitzbänke sind mit jedem Stufe länger.

FORMALE KRITERIEN ZUR ABSTRAKTEN UNTERSCHEIDUNG

Die Form des Saales ähnelt einer geschnitten Drehkugel.
Holz, Beton und Glas wurden als Materialen verwendet.


BEDEUTUNG

> Funktionale Bedeutung
Hier können Vorlesungen, Präsentationen und Übungen statt finden.
> Soziale Bedeutung
Der Raum wurde hauptsächlich für Unterrichtszwecke gebaut.
> Lokale Bedeutung Position im Raum / Navigation
Hier kann man mittels der Treppe zur oberen Etage gehen oder man bleibt im Untergeschoß.


Zwischenpräsentation 2011-04-07

Jakob und Wilhelm Grimm Zentrum in Berlin, Max Dudler


Zwischenpräsentation 2011-05-05

Lybrary

2011-05-12

Zwischenpräsentation 2011-26-05

Zwischenpräsentation 2011-01-06

Zwischenpräsentation 2011-16-06

Zwischenpräsentation 2011-30-06

Endprojekt 2011-07-07


Architekturdarstellung

Attribute

Ivanov Petar Schumacher Patrik Bablick Heike Mathoy Thomas Wolf Bernhard E1 The Semiological Project E1 Ivanov Petar 11SS Datei:SS11 E1 IvanovEp11.jpg

Fakten zu E1 Projekt 2011 Ivanov PetarRDF-Feed
BetreuerSchumacher Patrik  +, Bablick Heike  +, Mathoy Thomas  + und Wolf Bernhard  +
ImageSS11 E1 IvanovEp11.jpg  +
LVE1  +
Semester11SS  +
ThemaThe Semiological Project  +
TitelE1 Ivanov Petar  +
VerfasserIvanov Petar  +
Persönliche Werkzeuge