exp.wiki NEU
WICHTIG: Das exp.wiki wurde aktualisiert und ist ab sofort unter einer neuen Adresse zu erreichen: https://exparch-www.uibk.ac.at/testwiki
Bitte das Anlegen neuer Seiten oder die Änderungen bestehender ab sofort ausschließlich dort durchführen.
Bestehende Projektseiten wurden/werden migriert und sind auch auf der neuen Plattform vorhanden.

Drifting hotel

Aus exp.wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

von Christian Till

betreuer: Frank Ludin

Fotomontage

Konzept

Das Ziel war es, ein System für ein schwimmendes Hotel zu entwickeln, das sowohl hochseetauglich, als auch von der Energieversorgung eigenständig ist.

Route

Route

Durch verschiedene Meeresströmungen ist es möglich Energie beim Antrieb einzusparen. Eine mögliche Route ist: Bahamas (Golfstrom) - Azoren (Kanarische Inseln) - Kanarische Inseln (nördlicher Äquatorialstrom)

Energieversorgung

Es gibt zwei Systeme zur Energiegewinnung. Zum einen werden Photovoltaikzellen verwendet, zum anderen liegt auch die Nutzung der Wellenenergie nahe. Die Gewinnung der Energie passiert nach dem Prinzip des PELAMIS-Projektes (Schottland).

Beschreibung der "Seeschlange": Der Wellengang versetzt die Segmente in eine vertikale Auslenkung. Diese wird mittels Hydraulikzylindern und Hydraulikaggregaten in nutzbare Energie umgewandelt. Sie erzeugen einen hohen Druck, dessen Energie in „Windkesseln“ zwischengespeichert wird. Diese Windkessel speisen dann konstant laufende Hydraulikturbinen. Die Energie aus den Photovoltaikzellen und aus den Wellen wird in einer sog. REDOX-Zelle (regenerative Brennstoffzelle) gespeichert.

Beschreibung der REDOX-Zelle: Den Elektroden wird hier während der Entladung kontinuierlich der Elektrolyt aus großen Vorratstanks zugeführt und das entstehende Produkt ebenfalls in einen Vorratsbehälter abgeführt. Zum Laden wird die Pumprichtung des Elektrolyten einfach umgedreht. Die beiden Elektrodenräume werden durch eine Membran getrennt. Die Speicherkapazität ist von der Tankgröße abhängig.

Projekt

Das gesamte System besteht aus fünf beliebig miteinander kombinierbaren Elementen:
+Zentrum
Es bildet den gesellschaftlichen Treffpunkt des gesamten Systems. Hier befinden sichBars, Shops, Seminarräume, einen Wellnessbereich, ein Restaurant, Unterkünfte für die Angestellten und die Steuerzentrale. Außerdem gibt es noch einen ausgedehnten Freibereich mit einem Meerwasserpool. In der untersten Ebene sind die erforderliche Technik, die Energiespeichertanks und Lagerräume untergebracht.
+Gänge
Dienen zur Erschließung, zur Energiegewinnung und zur Energiespeicherung.
+Kreuzung
+Aufenthaltsmodul
Dient den Mietern als Aufenthalts- und Schlafbereich. Es verfügt über zwei Voith-Schneider Antriebe und eine eigenständige Energieversorgung und – speicherung.
+Versorgungsmodul
Ist vom Design das selbe Element, wie das Aufenthaltsmodul. Es allerdings ist im Inneren zum Transport von Versorgungsgütern ausgestattet.

Detaile

Detail Gang - Modul
Dieser Anschluss funktioniert nach dem Prinzip der kardanischen Aufhängung. Das bedeuted, dass sich das Modul um alle drei Achsen drehen kann. Gedämpft wird die Bewegung dur die hydraulischen Zylinder, die zugleich der Energiegewinnung dienen.

Detail Gang - Gang
Die Verbindung zwischen zwei Gängen erfolgt mit einem Gelenk, das die Bewegung um eine Achse ermöglicht. Zusätzlich gibt es noch ein hydraulisch gesteuertes Tor, das den Gang für den Transport oder bei Notfällen wasserdicht verschließt.

Detail Schlafkojenaufhängung
Die Aufhängung der Schlafkoje funktioniert nach dem Prinzip der kardanischen Aufhängung. Zum Betreten und Verlassen der Koje kann mittels der Hydraulikzylinder die innere Schale in die Ausgangsstellung rückgestellt werden.Gedämpft wird die Bewegung durch das im unteren Bereich angebrachte Gewicht.

Detail Voith - Schneider
Dieser Antrieb ermöglicht eine schnelle, stufenlose und präzise Schuberzeugung in allen Richtungen. Die aus dem Radkörper herausragenden Flügel rotieren um eine senkrechte Achse. Dieser gleichmäßigen Drehbewegung ist eine Schwingbewegung der einzelnen Propellerflügel um ihre eigene Achse überlagert. Der Motor kann mit konstanter Drehzahl und immer in der selben Drehrichtung gefahren werden.

Plakat


Schlagwörter

Erneuerbare Energie, Wellenenergie, Energiespeicherung, Schiffsantrieb

Weblinks

Pelamis
REDOX-Zelle
Voith-Schneider Antrieb



zurück zur Liste der Studentenprojekte

Attribute

Till Christian | Ludin Frank | HB2 | Drifting hotel | 07SS

Fakten zu Drifting hotelRDF-Feed
BetreuerLudin Frank  +
LVHB2  +
Semester07SS  +
TitelDrifting hotel  +
VerfasserTill Christian  +
Persönliche Werkzeuge