exp.wiki NEU
WICHTIG: Das exp.wiki wurde aktualisiert und ist ab sofort unter einer neuen Adresse zu erreichen: https://exparch-www.uibk.ac.at/testwiki
Bitte das Anlegen neuer Seiten oder die Änderungen bestehender ab sofort ausschließlich dort durchführen.
Bestehende Projektseiten wurden/werden migriert und sind auch auf der neuen Plattform vorhanden.

Curvation Gig

Aus exp.wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Curvation Gig

"treiben.verändern.einfrieren"

Worterklärung

"Curvation Gig" ist eine schwimmende Performance (gig) im Wasser rotierender (rotation) Kurven (curves).

Formfindungsprozess

Zu Beginn des Formfindungsprozesses stand ein Fundobjekt, im Wasser treibendes Eis. Die physikalischen Eigenschaften sowie die bemerkenswerte Form und deren Veränderung, durch den Schmelzvorgang und die Rotation im Wasser waren maßgebend für den weiteren Entwicklungsprozess. Diese Prinzipien der Formveränderung und Rotation wurden in Entwurfsskizzen und Arbeitsmodellen umgesetzt.

Eis6.jpg


Technische Umsetzung

Die Herausforderung bestand darin, für das relativ große und scheinbar organisch geformte Objekt eine Material sparende Konstruktion zu entwickeln, die zudem in der Lage ist, bewegt zu werden und so beliebig viele Formen zu erzeugen. Es bot sich die Lösung an, bewegliche Elemente entlang einer eisernen Längsachse "aufzufädeln".

Grafik1.jpg


1:1 Modell

Arbeitsmodell3.jpg


Präsentation am Bodensee

Bodensee4.jpg


Attribute

Loidl Matthias | Ender Ursula | Luckeneder Daniel | Troi Valentine | E1 | Treibgut | Curvation Gig | 09SS | thumb |

Fakten zu Curvation GigRDF-Feed
BetreuerEnder Ursula  +, Luckeneder Daniel  + und Troi Valentine  +
ImageBodensee4.jpg  +
LVE1  +
Semester09SS  +
ThemaTreibgut  +
TitelCurvation Gig  +
VerfasserLoidl Matthias  +
Persönliche Werkzeuge