exp.wiki NEU
WICHTIG: Das exp.wiki wurde aktualisiert und ist ab sofort unter einer neuen Adresse zu erreichen: https://exparch-www.uibk.ac.at/testwiki
Bitte das Anlegen neuer Seiten oder die Änderungen bestehender ab sofort ausschließlich dort durchführen.
Bestehende Projektseiten wurden/werden migriert und sind auch auf der neuen Plattform vorhanden.

Concrete Curtain

Aus exp.wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Verfasser Rupf Marc, Pan Heinrich, Mallaun Josef, Kucera Maximilian
Betreuer Grasser Georg
LV Digital Architecture
Thema Tudalit Competition
Titel Concrete Curtain
Semester 12SS
Image Bild:ConcreteCurtain_Plakat_da01.jpg
Digital Architecture SS12

Inhaltsverzeichnis

CONCRETE CURTAIN

basis

varianten

arbeitsmodelle

details

skizzen

die einzelnen platten stellen jeweils nur einen teil der fassade dar, die herstellung der einzelteile soll aufs einfachste reduziert werden. eine massenproduktion wird dadurch möglich. die idee ist, besonders die fensterflächen in die fassade zu integrieren und sie entweder wie in var 1 dargestellt bündig in die jeweilige schräge zu setzen oder sie wie in var 3 in die sich hier ergebenden ebenen flächen zu integrieren.

in der ersten variante hängen die platten wärend des trocknungsprozesses komplett durch, bei variante 3 werden sie mit planaren platten aufgefangen.

digitale bearbeitung

mit dem plugin kangaroo wird versucht, sich den materialeigentschaften anzunähern. stellvertretend für die eigensteifigkeit des marterials wurden hierbei verschiedene rastergrößen gewählt, um ein möglichst realitätsnahes ergebnis zu erhalten.

verschiedene varianten mit unterschiedlichen höhen, bzw. neigungen der einzelnen stäbe und der daraus resultierenden möglichkeiten zur addition.


digitale bearbeitung II

mit dem clothtool von Cinema 4D kann eine schnell und realistische annäherung schnell und einfach erfolgen. auch einschnitte können simuliert werden.

form im bezieht sich auf statik

händische produktion in der praxis

die noch weichen platten werden auf ein gerüst von rohren aufgelegt. die rohre wurden vorher in festgelgte höhen und neigungen eingestellt. durch das eigengewicht zieht die schwerkraft die platten nach unten, es bilden sich durchhänge. die rohrgerüste mit den feuchten platten können zum trocknen gestapelt werden. die trockenen platten werden im letzten schritt mit dem trennschleifer zu-, bzw ausgeschnitten.

automatisierte produktion in der praxis

beispiel für eine automatisierung der produktion von concrete curtain


Formenkatalog

beispiele für analyse und gernerierung komplexer und einfacher standartisierter formen.

Wettbewerbsplakate

Einreichung Tudalit Wettbewerb


Um Videos und Medieninhalte sehen zu können, registrieren Sie sich bitte und loggen Sie sich ein.

Plakat da.pdf

Um Videos und Medieninhalte sehen zu können, registrieren Sie sich bitte und loggen Sie sich ein.

Plakat da,2.pdf

Fakten zu Concrete CurtainRDF-Feed
BetreuerGrasser Georg  +
ImageConcreteCurtain Plakat da01.jpg  +
LVDigital Architecture  +
Semester12SS  +
ThemaTudalit Competition  +
TitelConcrete Curtain  +
VerfasserRupf Marc  +, Pan Heinrich  +, Mallaun Josef  + und Kucera Maximilian  +
Persönliche Werkzeuge