exp.wiki NEU
WICHTIG: Das exp.wiki wurde aktualisiert und ist ab sofort unter einer neuen Adresse zu erreichen: https://exparch-www.uibk.ac.at/testwiki
Bitte das Anlegen neuer Seiten oder die Änderungen bestehender ab sofort ausschließlich dort durchführen.
Bestehende Projektseiten wurden/werden migriert und sind auch auf der neuen Plattform vorhanden.

Cloth/dle

Aus exp.wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche


Inhaltsverzeichnis

clothIdle

Fig. 2
Fig. 1

Günter Rosssmann
betreut von Arch DI Markus Malin


form

Geometrisch läßt sich jede mehrsinnig gekrümmte Fläche als Schiebefläche aus drei beliebigen Kurven, davon zwei Leitkurven und eine Erzeugende beschreiben. Daraus können als Sonderformen die Rotationsflächen (Kugel ) und Regelflächen (Hyperparaboloide ) mit Geraden als Erzeugende abgeleitet werden.(Fig. 1)

and finding

Aus Hängeversuchen ergeben sich für flächige Tragwerke idealere Formen , um äußeren Beanspruchungen entgegenzuwirken. Als gemeinsames Merkmal stellen sich stets zweisinnig gekrümmte Schalenformen ein. Indem nur Zugkräfte wirken, ergibt sich ein höchst effizienter Materialeinsatz. Unter entgegengesetzten Vorzeichen der Krafteinwirkung stellen die eierschalenartig dünnen Betonkonstruktionen des Bauingenieurs Heinz Isler deren statisches Potenzial unter Druckbeanspruchung unter Beweis. Aus experimentellen Modellen wird der Entwurf selbst bestimmt sowie dessen statische Integrität mit optischen Verfahren verifiiziert.(Fig. 2)
Im Gegensatz zu Modellsimulationen mit inverser Kinematik, etwa zur Findung von Kettenlinien, bestimmen bei einer solver-basierten Designsoftware energetische Kenngrößen den formgebenden Prozess. ( Abbildung von Materialeigenschaften und Randbedingungen unter äußeren Einwirkungen )

Gewebe& Zuschnitt

Tesselation der einzelen Patches bestimmt das Verhalten in der Simulation in Analogie zur Webstruktur von Textilien. Damit einher geht die Forderung nach schönen Verformungen in Mayas nCloth ohne Knittern und Falten entsprechend einer schönen und funktionalen Schalengeometrie.
Fig. 3

Graustufen- Parameter

Fig. 4


Textil/ Aufbau

Der Wert Stretch-Resistance bestimmt das Dehnverhalten und bestimmt so die Höhe der Verformung für jedes einzelne Gewebestück.
In Analogie zur Webstruktur von Textilien folgt die Tesselierung der Patches den Iso-Linien aus den Normalspannungen in Abhängigkeit von Auflagerungsbedingungen und Verknüpfungspunkten mit anderen Teilen.

Perforation

programmierte textilien, wo in auflagerbereichen gsteilere winkel zur besseren krafteinlietung erwünscht sind, kann die teilung verfeinert werden, um in der simulation entsprechend zu reagieren.

design application

combined arrangement


zurück zur Liste der Studentenprojekte

Attribute

Rossmann Günther Schumacher Patrik Budig Michael Neumayr Robert Malin Markus | E7 | Strukturelle morphologien Arbeitstitel cloth/dle | 08SS Datei:ClothIdle.png

Fakten zu Cloth/dleRDF-Feed
BetreuerSchumacher Patrik  +, Budig Michael  +, Neumayr Robert  + und Malin Markus  +
ImageClothIdle.png  +
LVE7  +
Semester08SS  +
ThemaStrukturelle morphologien  +
TitelArbeitstitel cloth/dle  +
VerfasserRossmann Günther  +
Persönliche Werkzeuge