exp.wiki NEU
WICHTIG: Das exp.wiki wurde aktualisiert und ist ab sofort unter einer neuen Adresse zu erreichen: https://exparch-www.uibk.ac.at/testwiki
Bitte das Anlegen neuer Seiten oder die Änderungen bestehender ab sofort ausschließlich dort durchführen.
Bestehende Projektseiten wurden/werden migriert und sind auch auf der neuen Plattform vorhanden.

BTV O-Dorf

Aus exp.wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Im O-Dorf entstand eine Bank mit klaren Linien, einer spannenden Materialwahl und angenehmen Innenräumen. Der Architekt erhielt dafür den Preis für „neues Bauen06 in Tirol“.

Fein strukturierte Kupferstreckmetalle umhüllen den, vom Boden abgehobenen, länglichen Quader. Auf einer Seite öffnet sich das Gebäude komplett nach außen, an den Querseiten gibt es Einschnitte. Die schuppigen Kupferelemte lassen genügend Licht durch, leisten ansonsten aber gute Arbeit als "Sunblocker". Im Innenraum finden sich eine Theke aus Akazienholz, ein Boden aus Naturstein, eine weiße Decke und an den Wänden MDF-Platten zu einem stimmigen Ambiente zusammen.

Als besonderen Service kann man den "Drive-Inn" Bankomaten vor der Bank bezeichnen. Eine 8m auskragende Sichtbetonform schützt einen Würfel, verkleidet mit denselben Kupferelementen wie die Bank. Ein stimmiges Lichtkonzept der Firma Halotech rundet den gelungen Entwurf ab.

Fertigstellung: 2004

Architekt: Hanno Vogl-Fernheim

Planer: Wolfgang Redlich


Inhaltsverzeichnis

Bankgebäude

Die Bank liegt direkt an der Schützenstrasse im Zentrum des ehemaligen olympischen Dorfes. Umgeben von mehrstöckigen Gebäuden hebt sich der Baukörper allein durch seine längliche Bauweise schon von den anderen ab. Zudem weißt seine Materialwahl schon einen klaren Kontrast zur Umgebung auf. Die geschuppten Elemente der Fassade wirken wie eine Panzerung, die abgehobene Plattform bringt ein zusätzliches Gefühl der Sicherheit.

Außenanlage

Außen bestimmen die Materialien Beton und Kupfer das Bild. Eine große Werbefläche aus Beton wird durch die interessant wirkende Form des Drive-Inn Bankomats abgeschwächt. Vor der Bank bildet ein nüchterner Platz den Zugang zur Bank. Die Tiefgarage erhält durch die abgehobene Plattform genügend Licht. Von dort führt eine Treppe direkt zum Eingang der Bank. Der zur Straße schauende keilförmige Einschnitt in die Fassade macht schnell klar wo der Eingang liegt. Über diesen erreicht man einen erstaunlich hellen Innenraum.

Innenausbau

Das viele, indirekte Licht ermöglicht einen freundlichen und hellen Raum. Im innern der Bank dominieren Akazienholz, Naturstein und Glas das Bild. Die verschiedenen Bereiche sind durch einfache Mittel klar abgetrennt. Über eine Treppe erreicht man den Bereich für die Mitarbeiter, rechts vom Eingang findet sich der Selbstbedienungsraum wieder.

Grundrisse Bank

Lageplan

EG 1:200

Grundrissdetails

Horizontal Details


Schnitte Bank

Längsschnitt Ls4 1:200

Längsschnitt Ls4 Details


Querschnitt s4 1:200

Querschnitt s4 Details



Drive-Inn Bankomat

Bilder

Schnitt

Wandaufbauten

Außenwände

Wandaufbau KG zum Erdreich hin

Wandaufbau über Rampenplatte

  • Zementol WU Beton 300mm
  • Isover Kontur Fassaden-Dämmplatte, schwarz, glasvlieskaschiert-mech. befestigt/verklebt
  • Vorhangfassade Kupferstreckmetalle

Wandaufbau EG innen nach aussen

Innenwände

Wandaufbau Bsp

Wandaufbau EG

Fußbodenaufbauten

Fußboden (Archiv)


Bodenaufbau Kellerabgang

Windfang-Sauberlaufzone

Bodenaufbau Halle EG

Bodenaufbau Kassa EG

Bodenaufbau WC

Bodenaufbau EG Mitarbeiterbereiche

Dachaufbau

Firmen- & Materialliste

Materialliste

Firmenliste/Produktnamen

  • Actus Klebeparkett
  • Coronet Corotec22 Eingangsmatte
  • Ebenseer Deco- Betonsteinpflaster
  • Eurostrand OSB 3 Platte
  • Geberit
  • Pluvia (Abwassersystem)
  • Schüco-Verglasung
  • Stamisol Fassadenbahn
  • Steinothan Wärmedämmung
  • Zementol Betonarbeiten

Quellen

Literatur

Jurytexte_“neues Bauen06“

Architektur_Jul/Aug05

Weblinks

http://www.nextroom.at

http://www.architektur-online.com

http://www.vogl-fernheim.eu/projekte/projekte-a/bankfiliale-btv-o-dorf.html Homepage des Architekten

Schlagwörter

Bronzeelemente, Akazienholz, Naturstein, Selbstbedienung, schweben, Innsbruck (Bauten)

Lageplan

Innsbruck

Attribute

Vogl-Fernheim Hanno Wolfgang Redlich 2004 Holz Banken.Sparkassen Innsbruck Metallfassade Wandaufbau Attika Fixverglasung Dachanschlusswarning.png„Dachanschluss“ gehört nicht zu den möglichen Werten dieses Attributs (Andere, Keines, Holzfenster, Holz-Alu-Fenster, Alufenster, Fixverglasung, Oberlicht, Glasfassade, Metallfassade, Natursteinfassade, Stahlkonstruktion, Holzbau, Fundament, Zuganker, Attika, Wandaufbau, Dachaufbau, Geländer, Aussentreppe, Innentreppe, Fertigteiltreppe, Innenausbau, Fußbodenaufbau, Sichtbeton, Aussentüre, Innentüre).

Fakten zu BTV O-DorfRDF-Feed
ArchitektVogl-Fernheim Hanno  +
DetailMetallfassade  +, Wandaufbau  +, Attika  +, Fixverglasung  + und warning.png„Dachanschluss“ gehört nicht zu den möglichen Werten dieses Attributs (Andere, Keines, Holzfenster, Holz-Alu-Fenster, Alufenster, Fixverglasung, Oberlicht, Glasfassade, Metallfassade, Natursteinfassade, Stahlkonstruktion, Holzbau, Fundament, Zuganker, Attika, Wandaufbau, Dachaufbau, Geländer, Aussentreppe, Innentreppe, Fertigteiltreppe, Innenausbau, Fußbodenaufbau, Sichtbeton, Aussentüre, Innentüre).
Fertigstellung2004  +
IngenieurWolfgang Redlich  +
OrtInnsbruck  +
PrimärtragstrukturHolz  +
Wirtschaft.Industrie.DienstleistungenBanken.Sparkassen  +
Persönliche Werkzeuge