exp.wiki NEU
WICHTIG: Das exp.wiki wurde aktualisiert und ist ab sofort unter einer neuen Adresse zu erreichen: https://exparch-www.uibk.ac.at/testwiki
Bitte das Anlegen neuer Seiten oder die Änderungen bestehender ab sofort ausschließlich dort durchführen.
Bestehende Projektseiten wurden/werden migriert und sind auch auf der neuen Plattform vorhanden.

Animaris Lignum

Aus exp.wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

"The walls between art and engineering exist only in our minds" - Theo Jansen

Findling


Die Ausgangsform für den Entwurfsprozess war ein Fisch der in einem kleinen Bach geschwommen ist.

Im nächsten Schritt beschäftigte ich mich mit dem Schwimmverhalten und Bewegungen der Fische.

Dabei interessierte mich die undulierende Fortbewegung von Rochen, Haien und Aalen. Dies führte mich schlussendlich zum Künstler Theo Jansen.

Theo Jansen


Theo Jansen (geboren am 17.März 1948 in Den Haag) ist ein niederländischer Künstler. Jansen studierte Physik an der Universitöt Delft. Seit 1990 baut und entwickelt er seine kinetischen Skulpturen, die sogenannten "Strandbeests". Seine Strandbiester sind skelettartige Gebilde und bestenen aus gelben, starren Elektrorohren und Kabelbindern. Es ist die 7. Generation von Strandbiestern, welche in der Lage sind sich selbständig fortzubewegen und am Strand zu orientieren.


Weitere Infos gibts auf www.strandbeest.com

Erste Konzeptionsmodelle


Dieses Modell ist gebaut worden um den richtigen Bewegungsablauf zu finden und für den Werkstoff Holz anzupassen.

Das Schalenmodell besteht aus Sperrholzstreifen, welche aufeinander gereiht werden und schlussendlich als fertige Schalenkonstruktion den Schwimmkörper zu tragen.

Modell 1:1


Die Gelenke des Bewegungsapparates bestehen aus Rundhölzern. Je nachdem ob das Loch den gleichen oder einen größeren Durchmesser hat, wurden die Teile beweglich oder starr. Die Arme, Flügel, Steher und Befestigungen sind aus Buchensperrholz mit 6mm Dicke. Für die Schale wurde ein biegeweiches Pappelsperrholz mit 6mm Dicke verwendet.

Das Animaris Lignum konnte seine Flügel zum Schluss nicht bewegen, da diese aneinader gereiht zu lang und zu schwer für die im Verhältnis kleine Kurbelwelle. Die Kurbelwelle funktionierte bis auf einige kleine Ungenaugigkeiten gut.

Mit dem Animaris Lignum ist das erste Glied einer neuen Evolutionskette von "Holzlebewesen" entstanden. Das Projekt ist mit dem Ende vom E1 nicht abgeschlossen, es befindet sich erst am Anfang.

...to be continued

Attribute

Maric Marko | Ender Ursula | Luckeneder Daniel | Troi Valentine | E1 | Treibgut | Animaris Lignum | 09SS | Datei:MM33.jpg |

Fakten zu Animaris LignumRDF-Feed
BetreuerEnder Ursula  +, Luckeneder Daniel  + und Troi Valentine  +
ImageMM33.jpg  +
LVE1  +
Semester09SS  +
ThemaTreibgut  +
TitelAnimaris Lignum  +
VerfasserMaric Marko  +
Persönliche Werkzeuge