exp.wiki NEU
WICHTIG: Das exp.wiki wurde aktualisiert und ist ab sofort unter einer neuen Adresse zu erreichen: https://exparch-www.uibk.ac.at/testwiki
Bitte das Anlegen neuer Seiten oder die Änderungen bestehender ab sofort ausschließlich dort durchführen.
Bestehende Projektseiten wurden/werden migriert und sind auch auf der neuen Plattform vorhanden.

AA school

Aus exp.wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Architekt
Detail
Fertigstellung
Image Bild:AA Facade Valerie Bennett 2008 .jpg
Ingenieur
Auftraggeber
Ort London
Primärtragstruktur
Gebäudetyp

Inhaltsverzeichnis

Allgemein

Die Architectural Association School of Architecture London, kurz AA School of Architecture London, ist die älteste unabhängige Architekturschule in Großbritannien. Sie wurde 1847 von Robert Kerr und Charles Grey gegründet.

In den 1930er Jahren wurde die AA die erste moderne Hochschule in Großbritannien. Ihre Fachgebiete umfassten damals das Erstellen von Masterplänen und die Neuplanung zur Beseitigung von Slumvierteln. Während des Krieges hatte sie ihren Sitz eine Zeit lang im Mount House in Barnet, ca 20km weiter südlich des heutigen Sitzes. Ende der 1950er Jahre spielte auch Cedric Price, der 1957 dort seinen Abschluss machte, eine große Rolle an der AA School. Er begann umgehend an der AA zu unterrichten und brachte seinen Schülern den von ihm entworfenen 'Fun Palace' näher. Dabei handelt es sich um ein ‘laboratory of fun’ mit Fakultäten für Tanz, Musik und Schauspiel, das kein fertiges Objekt bildet, sondern eine sich immerfort wandelnde Struktur, die auf die Erfordernisse der sich verändernden Nutzungen reagiert. In den frühen 1970er Jahren wurde die Architektengruppe Archigram ein essentieller Teil der AA School of London und im selben Jahrzehnt leitete Peter Cook ein Mitglied von Archigram, das Zeitalter der neuen Technologien, die 'electric decade', ein . 1971 wurde Alvin Boyarsky als neuer Präsident der AA school gewählt. Unter seiner Führung wurde die Architectural Association ein international und kulturell verknüpfte Einrichtung, die auch anfing zu publizieren und Austellungen zu veranstalten. Boyarsky war kein Freund eines festgelegten Curriculums, und so konnten renominierte Architekten und Lehrmeister ihre eigenen Philosophien, Techniken und Manifeste lehren. Die Liste der Gastprofessoren ist phänomenal: Robin Middleton, Charles Jencks, Elia Zhenghelis, Bernard Tschumi, Peter Cook, Dalibar Vasely, Joseph Rykwert und Daniel Libeskind; Später schlossen sich auch Rem Koolhas (ein Schüler von Elia Zhenghelis) und 1978 auch Zaha Hadid an.

Heute umfasst die AA eine Studentenzahl von 650, wobei ca. 80 Prozent aus dem Ausland kommen. Die Schwerpunkte heute liegen bei Neuen Technologien, nachhaltigem Design, Geschichte und Theorie, Wohnbau, städtebaulicher und landschaftsbildender Architektur, sowie beim Design.

Weblinks und Quellen

http://www.aaschool.ac.uk/

http://de.wikipedia.org/wiki/Architectural_Association_School_of_Architecture

http://www.aaschool.ac.uk/PORTFOLIO/PROJECTSREVIEW/index.php

Fotos


Lageplan

Architectural Association School of Architecture 36 Bedford Square London WC1B 3ES

Fakten zu AA schoolRDF-Feed
ImageAA Facade Valerie Bennett 2008 .jpg  +
OrtLondon  +
Persönliche Werkzeuge